Über Kamener Kreuz vor Kontrolle davongerast – und bei Bönen in Leitplanke gekracht

0
428
Foto: ©A. Reichert

Was als alltägliche Verkehrskontrolle auf der A 1 beginnen sollte, endete am gestrigen Mittwoch (7. September) gegen 19.35 Uhr mit einem Unfall auf der A 2 in Fahrtrichtung Hannover bei Bönen. Ein 31-Jähriger wollte vor der Polizei flüchten und setzte sein Auto dabei neben die Autobahn.

Der Fahrer wollte sich der Kontrolle entziehen, indem er davonraste. Zwischenzeitlich wechselte er im Autobahnkreuz Kamen von der A 1 auf die A 2 in Richtung Hannover, raste rechts überholend über den Seitenstreifen.

All die Hektik nützte ihm nichts. Im Gegenteil: In Höhe der Anschlussstelle Bönen verlor der Hammer die Kontrolle, sein Fahrzeug prallte links gegen die Leitplanken und schleuderte nach rechts in den Grünbereich.

Der Mann verletzte sich bei dem Unfall nicht. Bei der anschließenden Überprüfung des 31-Jährigen kam allerdings heraus, warumer flüchten wollte, berichtet die Polizei:

Er hatte keine gültige Fahrerlaubnis, stand offenbar unter Rauschmitteln, sein Auto war weder zugelassen noch versichert. Es resultierte – ebenso wie die angebrachten Kennzeichen – aus einem Diebstahl.

Den Mann erwartet jetzt ein umfangreiches Ermittlungsverfahren.

Quelle Polizei DO

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here