Mit Bernd Stelter, Frank Goosen und „Mutter Beimer“: Sommer, Sonne, Poesie im Nicolaiviertel

0
922
Das Nicolaiviertel im Sommer. - Foto Rinke

Eine Vernissage, unterhaltsame Lesungen und Musik, spannende Kurzführungen und literarische Spaziergänge, Bücherflohmarkt, Schmuckausstellung, Preisverleihung –


Vom 26. bis 28. August 2022 erwartet die Besucher im pittoresken Unnaer Nicolaiviertel im Rahmen des Projekts LiteraturSommerHellweg ein abwechslungsreiches Programm. Das Westfälische Literaturbüro in Unna e. V. (WLB) und die Stadt laden zu einernd vielem mehr ein. Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist frei.

Zum Auftakt des kulturellen Wochenendes öffnet das Buhre-Haus am Freitag, 26. August, um 18 Uhr seine Türen zur Vernissage der Fotoausstellung „Zauber der Vergänglichkeit – Alter Westfriedhof Unna“.

Im Fokus der Ausstellung stehen die Fotografien der Künstlerin Gisela Löser, die die besondere Atmosphäre des alten Westfriedhofs im Hinblick auf die verschiedenen Jahreszeiten festgehalten hat.


Am Samstag, 27. August, startet das ganztägige Literatur-Sommerfest um 11 Uhr mit einem „Literarischen Frühschoppen“, bei dem der bekannte Poetry-Slammer Quichotte gemeinsam mit Stand-up Comedian und Bestsellerautor Markus Barth auf der Bühne steht.

Für den musikalischen Schwung sorgen Jörg Budde, Thomas Quast und Ralf Lohmann. Ab 14.15 Uhr präsentieren die Gewinnerinnen des Nachwuchspreises von „INSERT FEMALE ARTIST“, Fatima Khan, Şehnaz Müldür, Nora Schramm und Rebecca Ramlow, ihre prämierten Texte und stellen gemeinsam mit der Kuratorin Laura Englert das Kölner Festival vor. 

„Wer älter wird, braucht Spaß am Leben“ lautet der Titel von Bernd Stelters neuem Buch, in dem der gebürtige Unnaer mit gewohnt viel Humor sein Älterwerden reflektiert.

Ab 16.50 Uhr ist der Autor und Kabarettist auf dem Platz unter der Kastanie zu erleben, bevor um 18.10 Uhr die vor allem aus der Serie „Lindenstraße“ bekannte TV-Ikone Marie-Luise Marjan eigene und fremde literarische Texte liest.

Mit dem Bochumer Frank Goosen kommt um 19.30 Uhr ein echtes Urgestein der Ruhrgebietsliteratur auf den Nicolaiplatz. Zuletzt veröffentlichte er die Erzählungen „Sweet Dreams“, in denen er einen persönlichen Rückblick auf das Ruhrgebiet in den 80er-Jahren wirft.

Schwungvoll-sommerlich musikalisch begleitet wird dieses abwechslungsreiche Nachmittagsprogramm von Sängerin Joyce Nuhill & Band (Giorgio Ranciaro und Martin Feske).

Mehrmals am Tag werden Führungen durch das ehemalige Haus des Malers, Musikers und Grafikers Wolfgang G. Buhre sowie literarische Spaziergänge mit Christoph Gilsbach, der als „Heribert – der Wanderer“ durch das urige Viertel streift, angeboten.

Designerin und Goldschmiedin Birgit Okulla zeigt in ihrem Altstadt-Atelier die Ausstellung „Literatur in Schmuck“ und beim großen Bücherflohmarkt locken Krimis und Thriller aus dem Bücherregal von „Mord am Hellweg“, Europas größtem internationalen Krimifestival.

Buhre-Haus im Nicolaiviertel (Foto Rinke)

Für das kulinarische Angebot sorgen u. a. das HÉT Waffelstübchen und die Kulturkneipe im Buhre-Haus.

Am Sonntag, 28. August, um 11.30 Uhr folgt die Verleihung des Alfred-Müller-Felsenburg Preises für aufrechte Literatur im Nicolaihaus. Mit Claudine Nierth zeichnet die Jury eine Autorin aus, „die sich in herausragender Weise und mit einem hohen persönlichen Wirkungsgrad für eine lebendige Demokratie engagiert.“ Für den Besuch der Preisverleihung ist eine vorherige Anmeldung (Tel.: 02303/96 38 50, E-Mail: info@wlb.de) erforderlich.

LiteraturSommerHellweg ist ein Projekt der Kulturregion Hellweg, gefördert vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen. Es wird veranstaltet vom Westfälischen Literaturbüro in Unna e. V. in Kooperation mit zahlreichen Kooperationspartnern in der Hellweg-Region. In Unna findet das Projekt in Kooperation mit dem Bereich Kultur der Kreisstadt Unna statt. Weitere Partner in Unna sind die Ev. Stadtkirche, die Buchhandlung G. Hornung, das Altstadt-Atelier, die Stiftung Wolfgang G. Buhre und das HÉT Waffelstübchen.

Quelle Westf. Literaturbüro

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here