Schlägerei am Markt Königsborn – Später weiterer Vorfall im Kurpark

4
4189
Ortsschild von Königsborn - Quelle RB

Ein lautstarker Streit, so berichteten uns am Samstagmorgen verschiedene Leser, sorgte in der Nacht zu Samstag (20. August) für einen größeren Polizeieinsatz am Markt in Königsborn.

Wie uns zunächst eine direkte Anwohnerin schilderte, entbrannte die Auseinandersetzung gegen Mitternacht offenbar an dem Kiosk, der kürzlich am Königsborner Markt neu eröffnet hat.

Zuerst hörte man ein paar männliche Personen lautstark streiten, anschließend seien ca. 10 Männer hinter einem Flüchtenden hergejagt.

„Das Ganze spielte sich genau vor meiner Tür ab“, schilderte eine Anwohnerin, die neben dem Kiosk wohnt. Sie beschreibt die Beteiligten als ca. 25 bis 35 Jahre alte Männer. Auf Nachfrage bei den Einsatzkräften vor Ort, was denn los sei, hätten die Nachbarn keine Auskunft bekommen.

Die Polizei sperrte während des Einsatzes die Kamener Straße sowie die Grillostraße ab.

Auf unsere Nachfrage bei der Leitstelle der Polizei bestätigte uns ein Polizeisprecher am Vormittag zunächst lediglich den Einsatz. Es gab demnach mindestens eine Strafanzeige. Für weitere Informationen wurde auf später verwiesen.

+++UPDATE, die Polizei schickte am Nachmittag folgende Zusammenfassung+++

Am späten Freitagabend gegen 23:30 Uhr wurde der Polizei eine Schlägerei mit mehreren Beteiligten und Sachbeschädigungen an einem Pkw am Markt Königsborn gemeldet.

Bei Eintreffen der Einsatzkräfte hatte sich das Geschehen bereits wieder beruhigt. Mehrere angetroffene Personen und Fahrzeuge wurden kontrolliert.

Ein 18-jähriger Mann aus Unna gab an, dass er und zwei Begleiter nach einem mehrere Wochen zurückliegenden Streit von mehreren Personen ohne Vorwarnung angegriffen worden und dass sein Fahrzeug durch Tritte beschädigt worden sei. Nachdem er kurz weggelaufen und dann zurückgekehrt war, sei er erneut angegriffen und getreten worden und dann erneut geflüchtet.

Der 18 jährige wurde leicht verletzt. Eine sofortige ärztliche Behandlung war nicht erforderlich.

Im Rahmen der Befragungen ergab sich unter anderem ein Verdacht gegen einen 27-jährigen Mann aus Unna, der aber vor Ort nicht mehr angetroffen werden konnte.

Weiterhin wurde ein 33-jähriger Mann aus Unna verdächtigt, mit einer PTB-Waffe in die Luft geschossen zu haben. Bei seiner Überprüfung wurde keine solche Waffe gefunden. Aufgrund dieses ersten Vorfalles wurde Strafanzeige wegen gefährlicher Körperverletzung, Bedrohung, Sachbeschädigung und Verstoßes gegen das Waffengesetz erstattet.

Gegen 02:00 Uhr wurde der 18-jährige Unnaer dann im Kurpark nochmals von mehreren Personen angegriffen und konnte wiederum flüchten. Erneut sollte der zuvor bereits benannte 27-Jährige beteiligt gewesen sein.

Der 18-Jährige wurde erneut leicht verletzt und wollte sich später selbständig in ärztliche Behandlung begeben. Die Fahndung nach den Tätern verlief in diesem Fall negativ. Zu dem zweiten Vorfall wurde eine weitere Strafanzeige aufgenommen.

Die Ermittlungen zu den Vorfällen dauern an. „Weitere Anfragen zum Sachstand können frühestens ab Montag zur Geschäftszeit durch die Pressestelle der Kreispolizeibehörde Unna beantwortet werden“, schließt die Polizeileitstelle ihre Mitteilung ab.

Nach Schilderung der direkten Nachbarin ist es schon der zweite lautstarke Tumult am Königsborner Markt, seit der Kiosk dort eröffnete. „Die Ruhe von Marktplatz ist weg, wir gehen gar nicht mehr gern dorthin zum Sitzen“, bedauert die junge Mutter. „Wo es früher immer sehr schön und ruhig war, ist es, seit der Kiosk dort ist, sehr laut geworden, und man fühlt sich unwohl. Vor allem meine Kinder.“

4 KOMMENTARE

  1. So, jetzt ist das 3 Tage auf Platz eins der Schlagzeilen ung jetzt ist auch gut. Jetzt reicht’s auch. Wenn die Stadt alles in unseren Teil Königsborn packt was im tollen Quartier nicht passt dann sollte da mal unser Ortsvorsteher drüber nachdenken , der kommt übriges aus Afferde kommt. Wir freuen uns wenn es wieder irgendwie was gibt. Aber ich denke es gibt wichtigeres

    • Drei Tage? Wir haben ein einziges Mal hierüber berichtet und seither schon wieder reichlich neue Berichte veröffentlicht, Nadine. Sie lesen uns offenbar sehr selektiv. LG.

  2. Ich hatte das Tagelang an erster Stelle und gucke mehrmals täglich. Vielleicht liegt’s am Handy. Jetzt habe ich auch andere Artikel.
    Liebe Grüße

    • Liebe Nadine, aktualisieren Sie einfach täglich die Seite auf ihrem Smartphone – wir hatten den Königsborner Artikel, weil er immens viel gelesen wurde, drei Tage oben gehalten, jedoch müssten Ihnen die jeweiligen aktuelleren Artikel immer zuerst angezeigt werden. Wir sind immer dankbar für Hinweise und prüfen mal, wie wir das ändern können. Ihnen auch LG!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here