Umweltberatung Unna rät zum Blick in den Heizungskeller – Aktuelle Förderkürzungen können teuer werden

0
301
Gasheizung aus den 80er Jahren, Symbolbild (Foto Rinke)

Lohnt sich eine Auswechslung der Heizanlage aktuell (noch), bekommt man überhaupt noch Handwerker – und was ist mit Fördergeldern? Die werden gerade überraschend gekürzt…

Die Umweltberatung der Verbraucherzentrale im Unnaer Rathaus rät gleichwohl dazu, einen Blick in den Heizungskeller zu werfen.

Sie schreibt:

„Der Preisschock sitzt tief: Der Stopp an der Tankstelle, aber auch die Kosten für Strom und fürs Heizen reißen dicke Löcher ins Budget.

Anstatt jedoch in Schockstarre zu verharren, lohnt der Blick in den Heizungskeller:

Allein in NRW stehen in Ein- und Zweifamilienhäusern noch rund eine Million Ölkessel. Sehr viele sind älter als 19 Jahre und arbeiten sehr ineffizient.“

Wer sein Geld nicht länger zum Schornstein hinausblasen wolle, finde im aktualisierten „Ratgeber Heizung“ der Verbraucherzentrale die passenden und energiesparenden technischen Lösungen. Mit Beispielrechnungen, Checklisten und Tipps begleitet der Ratgeber Schritt für Schritt bei der Planung und Umsetzung des Projekts Heizungstausch.

Dabei sollten zunächst die wichtigsten Ziele feststehen:

Kommt es allein auf die Wirtschaftlichkeit an? Oder soll ein möglichst geringer Kohlendioxidausstoß Messlatte für die Entscheidung sein? Vielleicht wird auch Unabhängigkeit von Energieversorgern angestrebt?

Das Buch informiert über gesetzliche Rahmenbedingungen und stellt die technischen Lösungen vom Brennwertkessel über die Wärmepumpe bis hin zur thermischen Solaranlage vor.Viele Rechenbeispiele zeigen die Wirtschaftlichkeit einzelner Maßnahmen auf – und ein Online-Tool, das die aktuellen Fördermöglichkeiten berücksichtigt, bietet ein interaktives Werkzeug, um diese auch für das eigene Gebäude zu ermitteln.“

Der Ratgeber „Ratgeber Heizung. Wärme und Warmwasser für mein Haus“ hat 232 Seiten und kostet 19,90 Euro, als E-Book 15,99 Euro. Erhältlich ist er bei der Umweltberatung der Verbraucherzentrale NRW im Umweltberatungszentrum (Ostseite des Rathauses). Öffnungszeiten: Dienstag: 9:30 – 13:30Uhr sowie Donnerstag: 14:00 – 18:00Uhr. Bestellmöglichkeiten:
Im Online-Shop unter www.ratgeber-verbraucherzentrale.de oder unter 0211 / 38 09-555.

Überraschende Förderkürzungen für Wärmepumpen, Dämmung und Co.:

Was auf viele Haus- und Wohnungseigentümer abschreckend wirkt, sind allerdings die überraschenden Förderkürzungen durch die aktuelle Bundesregierung.

So hatte Wirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne) Ende Juli abrupt die Förderung für Energie-Sanierung gekürzt.

Am Montag, 15. August, tritt die zweite Stufe in Kraft. Eigentümer kann die Kürzung der Fördersätze für Dämmung, Fenster, Wärmepumpe und Co. mehrere 1000 Euro kosten.

Dann greift die zweite Stufe einer Förder-Reform, die Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck überraschend in die Wege geleitet hatte.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here