Tödlicher Motorradunfall auf B1 im Unnaer Süden – Fahrer leblos im Graben gefunden

0
4645
Symbolbild RB

Auf der B1 im Unnaer Süden ist am späten Mittwochabend, 10. August, ein Motorradfahrer tödlich verunglückt. Der 59-Jährige aus Unna wurde nach dem Unglück, für das es bisher keine Zeugen gibt, im Straßengraben gefunden. Er war zu diesem Zeitpunkt bereits tot.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand handelte es sich bei dem tragischen Unglück um einen Alleinunfall, teilte Polizeisprecherin Vera Howanietz am Donnerstagvormittag mit.

Gegen 20.10 Uhr entdeckten Zeugen ein unfallbeschädigtes Motorrad auf der Bundesstraße B1 zwischen der Feldstraße und der Hertinger Straße.

„Der zugehörige Motorradfahrer lag einige Meter davor im Straßengraben und konnte von den eingesetzten Rettungskräften nur noch tot geborgen werden.“

Aufgrund der vorgefundenen Unfallsituation wurde rekonstruiert, so die Polizeisprecherin, dass der 59-jährige Motorradfahrer aus Unna in Richtung Billmerich unterwegs gewesen und aus noch unbekannter Ursache nach rechts von der Fahrbahn abgekommen war.

Er prallte gegen ein Verkehrsschild und erlitt so schwere Verletzungen, dass er an Ort und Stelle verstarb.

Die Unfallstelle musste zur Unfallaufnahme und Reinigung der Fahrbahn bis gegen 2 Uhr heute früh gesperrt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here