„Habe nicht blöd geguckt“: 15-Jähriger schildert Attacke in Heeren-Werve anders als der Angreifer

0
517
Symbolbild, Quelle RB

Er  habe zugeschlagen, weil er „blöd angeguckt“ worden sei.

So verteidigte ein 17-jähriger Gewalttäter seinen Angriff auf einen anderen Jugendlichen am Sonntagabend, 22. Mai, im Kamener Stadtteil Heeren-Werve.

Zugeschlagen, weil der andere „blöd geguckt“ habe: Das möchte der Jugendliche aus Heeren-Werve, der von dem 17-Jährigen am Sonntag Schläge bezog, nicht auf sich sitzen lassen. Wie der attackierte 15-Jährige das Geschehen schildert, lesen Sie HIER.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here