Unfall auf B1 bei Howi – Pkw auf Schutzplanke geschoben

0
544
Rettungswagen. (Archivbild / Nolte)

Bei einem Verkehrsunfall auf der B 1 am Donnerstagmittag (7. April) erlitt ein Autofahrer aus Lünen leichte Verletzungen – sein Auto wurde auf die Mittelschutzplanke geschoben.

Ein 55-Jähriger aus Holzwickede, gegen 13.05 Uhr auf der B 1 in Richtung Unna unterwegs wollte zwischen Dortmund-Sölde und Holzwickede mit seinem Opel vom linken auf den rechten Fahrstreifen wechseln. Weil der Verkehr dort aber verkehrsbedingt langsamer wurde, brach er diesen Wechselvorgang ab und wollte zurück auf den linken Fahrstreifen fahren.

In diesem Moment hatte aber ein 24-Jähriger aus Lünen, der mit seinem Renault hinter dem Opel auf dem linken Fahrstreifen fuhr, bereits zum Überholen angesetzt.

Die Fahrzeuge kollidierten. Der Renault wurde auf die Mittelschutzplanke geschoben.

Dabei wurde der Lüner zunächst in seinem Fahrzeug eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Mit leichten Verletzungen kam er in ein Krankenhaus.

Der 55-Jährige aus Holzwickede blieb unverletzt.

Die B1 musste bis ca. 15.30 Uhr gesperrt werden. Der Verkehr lief auf dem Seitenstreifen an der Unfallstelle vorbei.

Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf ca. 10.000 Euro.

Quelle: Polizei DO

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here