Ausstellungseröffnung: Kinder der Welt treffen sich in Unna zu ihren „Hoffnungen“

0
170
Das Zentrum für Information und Bildung, ZiB. Foto: Archiv RB

Fotoausstellung ab Samstag in der Schwankhalle des ZiB – Kinder der Welt treffen sich in Unna zu ihren „Hoffnungen“:

Die Fotokünstler Yüksel Durgut und Ramazan Sahin von der Initiative WeltOffen verbinden ihre Fotos mit den Hoffnungen von Kindern aus 29 Ländern der ganzen Welt und Kindern in Unna.  


Die Künstler, die sich unter dem Motto „Wir verbinden unsere Träume mit den Hoffnungen von Kindern aus Unna und vielen anderen Ländern“ auf den Weg gemacht haben, bringen ihre Werke mit den Kindern von Flüchtlingsfamilien in Unna und den Hoffnungsbildern von Kindern aus vielen Ländern der Welt zusammen. Kinder aus Deutschland, Mali und 29 weiteren Ländern (Pakistan, Brasilien, Indien, Afghanistan, USA, Japan, Australien, Frankreich, Türkei, Eritrea, Serbien-Montenegro, Laos, Polen, Portugal…) treffen auf eine gemeinsame Basis.

Die in Unna lebenden Künstler schickten die Hälfte jedes Fotos, das sie machten, an Kinder in verschiedene Länder der Welt und die Kinder wurden gebeten, in ihrer eigenen Fantasie die andere Hälfte zu ergänzen. Insbesondere wurden alle Kinder gebeten, ihre Hoffnungen zu einem „Dürre“-Bild zu zeichnen. Es sind beeindruckende Ergebnisse entstanden.

 
Im Rahmen dieses Hoffnungsprojekts organisierte die Klasse 3a der Katharinenschule gemeinsam mit der Schule LES ECRIVAINS in Bamako, Mali, eine Onlinekonferenz zu dem Projekt.

Großen Applaus ernteten Unnas Kinder mit ihren hoffnungsvollen Kunstwerken. Danach wurde auch jede Arbeit aus Mali beklatscht. Dieses gemeinsame Erlebnis war ein besonderer Höhepunkt an dem Schulmorgen der Kinder, die 7.000 Kilometer voneinander entfernt sind.


Die Gedanken, die aus den gestalteten Fotos, Collagen, Brief-, Zoom- und E-Mail-Links entstanden sind, sind in einem Bildband dokumentiert. In dem Bildband-Buch kommen die Unnaerinnen und Unnaer zu Wort und äußern sich zu den Werken der Kinder.


Die Ergebnisse dieser weltweiten Zusammenarbeit werden nun in der Schwankhalle im zib Unna, Lindenplatz 1, präsentiert. Bürgermeister Dirk Wigant wird die Ausstellung am Samstag, 2 April 2022 um 11 Uhr eröffnen. Die Ausstellung kann noch bis zum 23. April besucht werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here