„Kleinster Karnevalszug“ wird diesmal noch kleiner

0
720
Helmut Scherer mit seinem Karnevalswagen von 1956. (Archivbild Rinke)

Der sprichwörtlich kleinste Karnevalsumzug der Welt wird am diesjährigen Rosenmontag, 28. Februar, wegen des Krieges in der Ukraine noch kleiner.

Unnas lebende Karnevalslegende Helmut Scherer, inzwischen 87 Jahre alt, sagte dem WDR, dass er statt mit 6 nur mit 2 weiteren Jecken losziehen werde.

Mit Rücksicht auf die die Gefühle der in Unna lebenden Ukrainer will Scherer diesmal nicht wie seit Jahr und Tag mit seinem legendären Bollerwagen durch Unna ziehen, sondern statt dessen Patienten am Christlichen Klinikum Mitte (CKU) ein musikalisches Ständchen darbieten.

Helmut Scherer ist seit 65 Jahren im Karneval aktiv und war auch beim diesjährigen „Rathaussturm“ und Umzug am Weiberfastnacht mit dabei. Wir berichteten.

Die meisten Geschäfte öffnen

Da die meisten Karnevalsumzüge ausfallen, will laut Handelsverband NRW ein Großteil der Einzelhändler in Karnevalshochburgen wie Düsseldorf und Köln am Rosenmontag öffnen – fast 70 Prozent. Auch viele Behörden arbeiten zu den üblichen Öffnungszeiten.

Rosenmontag ist kein gesetzlicher Feiertag, eine einheitliche Regelung gibt es nicht.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here