Baum wurde gefällt – 14-jährige Maira setzte sich für Neupflanzung ein

0
485
René Bast (l.), Leiter des Kinder- und Jugendbüros, freute sich über das Engagement der 14-jährigen Maira Middendorf. - Foto Stadt Unna

Plötzlich war der Baum weg. Das wollte eine junge Unnaerin nicht hinnehmen.

Mitte des vergangenen Jahres wandte sich die damals 13-jährige Maira Middendorf mit einer Bitte an das Kinder- und Jugendbüro der Kreisstadt Unna. Auf dem Spielplatz am Fichtenweg musste ein Baum gefällt werden.

Von ihrem Wohnhaus in der Nähe des Spielplatzes kam sie häufiger an dem Gelände vorbei und ihr fiel der fehlende Baum auf. Mit einer Anfrage an das Kinder- und Jugendbüro setzte sich die inzwischen 14-Jährige für eine Neuanpflanzung ein.

Dieser Bitte wollte das Kinder- und Jugendbüro unbedingt nachkommen und plante zusammen mit den Stadtbetrieben der Stadt Unna den Standort, die Baumart etc.“,

berichtet die Stadt.

Nun wurden zwei neue Baumscheiben angelegt, damit die Bäume nachhaltig wachsen können. Gepflanzt wurden zwei Amberbäume, die sehr widerstandsfähig gegen Hitze und Trockenheit sind.

Quelle Stadt Unna


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here