Weitere Giftköder – diesmal in Massen

1
1588
Symbolbild eines jungen Hundes - Quelle Pixabay

Nach mehreren gemeldeten Giftködern im Unnaer Osten und in Dortmund-Wickede mit tragischem Ende (HIER) wurde uns am Wochenende der nächste Fall gemeldet.

Auch in Unna-Massen deponieren offenbar Hundehasser lebensgefährliche Leckerbissen. „An der Emil-Bennemann-Straße wurden Giftköder ausgelegt“, gab eine Bewohnerin des westlichen Stadtteils warnend an unsere Redaktion weiter.

Trotz bestätigten Todes zweier Hunde in Dortmund-Wickede und Unna-Uelzen – dort fraß ein Schäferhund vorige Woche einen solchen vergifteten Köder und musste elendig innerlich verbluten – hat offenbar bisher kein Tierhalter die Polizei eingeschaltet. Auf Anfrage teilte uns Polizeisprecher Christian jedenfalls am Freitag mit:

„Bei uns sind seit Jahresbeginn keine Anzeigen bezüglich giftiger Hundeköder eingegangen.“

Da es sich um Verstöße gegen das Tierschutzgesetz und damit um Straftaten handelt, sollte der Fund solcher Köder immer angezeigt werden – erst recht, wenn ein Tier zu Schaden kommt.

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here