Hochaggressiver Kamener verletzt nach Alkoholfahrt auf A1 drei Polizisten

0
977
Foto: Symbolfoto - Rinke

Drei Polizisten sind gestern Abend (1.2.) an der A1 bei Werne von einem hochaggressiven Kamener verletzt worden. Nach einer Fahrt unter Alkohol leistete der Mann massiven Widerstand – die Nacht verbrachte er im Polizeigewahrsam.

Mit Schlangenlinien war der 27-jährige Kamener gegen 20.30 Uhr in einem Auto auf der A1 in Richtung Köln unterwegs. Die auffällige Fahrweise fiel einem Polizisten auf, der privat auf der A1 unterwegs war. Er meldete die gefährlichen Fahrmanöver des Autofahrers der Polizeileitstelle.

Zufälligerweise hielt der 27-Jährige mit seinem Wagen am Parkplatz Fuchseggen, die alarmierten Polizeibeamten kontrollierten den Mann. Der Polizeisprecher berichtet weiter:

„Der augenscheinlich alkoholisierte Kamener stieg schwankend aus dem Fahrzeug aus, zeigte wenig Verständnis für die Polizeikontrolle und reagierte mit massivem Widerstand. Gegen die anstehende Blutentnahme … sperrte sich der junge Mann, beleidigte die Beamten.“

Auch nach der ärztlich durchgeführten Blutprobenentnahme leistete der Kamener weiter erbitterten Widerstand: Drei Polizeikräfte verletzte er mindestens leicht. Der Mann wurde in Gewahrsam genommen – er blieb die Nacht über im Polizeigewahrsam.

Da die Polizisten an seinem Fahrzeug auch frische Unfällschäden entdecken konnten, erwarten den 27-Jährigen nun Strafverfahren wegen Verkehrsunfallflucht, Gefährdung des Straßenverkehrs, wegen Widerstandes und Beleidigung.

Zur Beweissicherung stellten die Beamten das Fahrzeug sicher, die Einziehung des Führerscheins und eine hohe Geldstrafe folgen.

Quelle Polizei Dortmund

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here