Zwei Hunde im „Ziegengehege“ am Uelzener Weg ausgesetzt

2
10383

Zum Glück waren aufmerksame und sehr tierliebe Anwohner sofort zur Stelle:

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag wurden am Uelzener Weg zwei Hunde in dem dortigen „Ziegen-Tiergehege“ ausgesetzt. Vorab: Ob sie gechipt sind, um welche Rasse es sich handelt, all das können wir erst ab Montag im Tierheim erfragen.

„Wir als direkte Anwohner bemerkten die Hunde am Freitag morgen gegen 8 Uhr“, schilderte eine Leserin am Samstag unserer Redaktion. „Einer lief verängstigt dort herum, der andere lag zitternd bewegungslos auf dem Boden. Bei diesen Temperaturen!

Wir riefen die Polizei an. Den auf dem Boden liegenden Hund trug mein Mann, nachdem er mit dem Pächter des Geländes Kontakt aufgenommen hatte und Zutritt bekam, sofort zu uns ins Haus.

Stark am Zittern war er, aber er erholte sich innerhalb von 10 Minuten.

Ein sehr freundlicher und anscheinend junger Hund. Zudem sehr süß.

Kurz später kam die Feuerwehr und fing den anderen verängstigten Hund ein. Beide sind jetzt im Tierheim Unna.“

Die tierliebe Leserin hofft:

„Eventuell kennt ja jemand diese Hunde. Es ist einfach nur schockierend. Wie kann man nur Hunde aussetzen?! Ich denke, dies sollte veröffentlicht werden!“

Das denken wir ganz entschieden auch. Hinweise bitte an die Polizei Unna, denn das Aussetzen von Tieren ist eine Straftat!

Das Grundstück gehört dem Alu-Werk, ist aber nach Anwohnerinformationen seit Jahren verpachtet.

2 KOMMENTARE

    • Tiere auszusetzen ist ein NO GO. Esist eine Strafat! „Hintergründe“ sind völlig irrelevant und solche Relativierungen wie Ihre unerträglich. Es gibt hinreichend Hilfsmöglichkeiten! Aber es sind ja „nur Tiere“, nicht wahr? Hoffentlich haben Sie selbst keine.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here