Corona im Kreis: 240 Neufälle, 4 Verstorbene, 5 weitere Omikronfälle

7
960
© halfpoint/123RF.com

Heute und über das Wochenende sind der Gesundheitsbehörde 204 neue Fälle und vier weitere Todesfälle gemeldet worden.

Verstorben sind ein 93 Jahre alter Mann aus Werne am 17. Dezember, eine 84-jährige Frau aus Unna ebenfalls am 17. Dezember, ein 76 Jahre alter Mann aus Lünen am 18. Dezember und ein 86-jähriger Mann aus Selm am 15. Dezember.

24.353 Personen gelten als wieder genesen. Die Zahl der aktuell infizierten Personen liegt bei 2.198. Aktuell befinden sich 71 Patienten in stationärer Behandlung.

Inzidenz

Der 7-Tages-Inzidenzwert pro 100.000 Einwohner wird vom Robert Koch-Institut veröffentlicht. Er liegt aktuell bei 213,4 (Stand: 20. Dezember 2021).

Weiterer Omikron-Fall

Im Kreis Unna gibt es fünf weitere bestätigte Omikron-Fälle des Coronavirus. Die Daten sind oben in der Tabelle ergänzt. Zwei weitere Verdachtsfälle haben sich je in Kamen und Lünen bestätigt, ein weiterer Fall ist in Werne gemeldet worden.

Zur Variante

Die Variante Omikron (B.1.1.529) ist im November in Südafrika entdeckt worden und von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) zur besorgniserregenden Variante erklärt worden. Das Robert-Koch-Institut (RKI) geht davon aus, dass sich Omikron innerhalb weniger Monate gegenüber der Delta Variante in Deutschland durchsetzen könnte. Erste Untersuchungen zeigen, dass sie ansteckender als die bisherigen Varianten ist. Derzeit warten die Experten vom RKI auf genauere Daten zur Omikron-Variante, um ihr Gefährdungspotential besser einschätzen zu können.

7 KOMMENTARE

  1. Vielen Dank Herr Peter für die Nachfrage. Brannte mir auch schon unter den Nägeln. Werden wohl wieder einmal für dumm verkauft von der Presse würde doch die klare Aussage wer geimpft und wer nicht in dem Fall wesentlich weiterbringen. Bleiben sie am Ball ich zähl auf sie. Gruß aus dem hohen Norden

  2. Hallo Heinrich! Danke für die lieben Worte. Ich habe mir auch schon meine Gedanken gemacht. Es hieß ja, jetzt würde der Impfstatus bei den Verstorbenen immer berichtet. Jetzt waren 9 Menschen an oder mit Corona verstorben und alle waren geimpft. Und jetzt sind wieder 4 Menschen an oder mit Corona verstorben. Ich bin sicher, dass auch diese 4 wieder geimpft waren und man Angst gehabt hat diese bittere Wahrheit mitzuteilen. Das ist meine Vermutung. Und dass die Presse da nicht nachfragt, warum wird denn jetzt der Impfstatus nicht mitgeteilt, ist für mich ein weiterer Hinweis dass Politik und Presse eine unheilige Allianz eingegangen sind. Der eine sagt es nicht, der andere fragt nicht nach. Also alles ein Sumpf. Viele Grüße in den hohen Norden

    • Hallo, Benno, weil der Kreis, wie wir schon zigmal erklärt haben, keine Informationen gibt und wir keine Kapazitäten haben, immerzu zeitaufwändig und gleichermaßen nutzlos die gleichen Fragen zu stellen. Beste Grüße.

Schreibe einen Kommentar zu Redaktion Antwort abbrechen

Please enter your comment!
Please enter your name here