Neues Pflanzenbett im Bornekamp schon wieder zerstört

0
888
Foto: S. Rinke / RB

Aktuelle Missstände im Bornekamp meldet der vermutlich hartnäckigste Kritiker des Ordnungsamtes Unna, Volker Viebahn.

In einer weiteren seiner regelmäßigen Mails an Ordnungsamtchefin Heike Güse, Bürgermeister Dirk Wigant und Bornekampkümmerer Von der Heide zählt der nimmermüde mahnende Anwohner auf, was akut in der grünen Lunge der Stadt im Argen liegt

„In der letzten Zeit haben wir mittwochs, freitags, samstags vermehrt Autoverkehr in den Abendstunden, aus der Stadt kommend, der dann links vor dem Teich Richtung Martinstr./Martin-Kirche abbiegt. In diesem Bereich gibt es keinerlei Beschilderung mehr.

Dem Vandalismus muss wohl in den letzten Tagen der große Schaukasten der Kirche zum Opfer gefallen sein. Der trägt keine Scheibe mehr.

Mit dem Pflanzenbett Freibad/Ecke Radweg Bornekampstraße hat ja lange gedauert, bis es mit Erde und dann bepflanzt wurde. Nun ist aber die Bepflanzung schon zur Hälfte zerstört, die Pflanzen werden platt gefahren.

Jetzt liegt auch noch mehr das Laub darauf und man kann die Pflanzen nicht erkennen. Da wird einfach mit dem Auto darauf gedreht oder eine zusätzliche Parkbucht geschaffen.

Auch wenn die Polizei und der Hausmeister das nicht wahrhaben wollen, auch durch die Helikoptereltern, beim morgendlichen Kindertransport. Zusätzlich dienstags und freitags an den Markttagen. Da würde ich der Stadtkasse an den Tagen mind. 200 – 300 € Einnahmen garantieren.

Die Stadtkasse könnte es gebrauchen, selbst bei einem ausgeglichenen Haushalt, wie wir am Freitag von Herrn Thomae hören konnten. Nur eine positive Kasse macht einen Kämmerer glücklich!“

Viebahn empfiehlt:

„Gerade an den Markttagen sollte Ihr Außendienst sich nicht mit zwei Doppelstreifen auf dem Markt bewegen, sondern die Nebenstraßen bestreifen, das bringt das Geld in die Kasse.“

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here