„Ihr lasst uns keine Wahl“ – Erneuter Aufruf zum Klimastreik mit organisierten Fahrten nach Berlin

0
286
Überschaubar blieb die Resonanz auf den Klimastreik-Aufruf in Unna am 24. September. (Foto Rinke)

„IHR LASST UNS KEINE WAHL – BUNDESWEITER KLIMASTREIK AM 22.10. IN BERLIN!“

Dazu ruft die Bewegung „Fridays for Future“ auf, die mit dieser zweiten bundesweiten Demonstration binnen vier Wochen ihren Unmut über die aktuellen Sondierungsgespräche für eine „Ampel“-Regierung auf die Straße tragen will.

Am Freitag vor der Bundestagswahl hatten Klimaaktivisten aus ganz Deutschland in Berlin und in zahlreichen weiteren Städten mit Rad-Korsos, Kundgebungen u. ä. für die Wahl einer „Klimaregierung“ mobil gemacht. Auch in Unna oder Werne fanden Demos statt, die allerdings auf geringe Resonanz stießen und insbesondere kaum jugendliche Mitstreiter gewinnen konnten. HIER berichten wir.

Wie ebenfalls von Rundblick berichtet, haben SPD, Grüne und FDP am Freitag ein 12-seitiges Ergebnispapier vorgelegt, auf dessen Basis nun die Koalitionsverhandlungen beginnen sollen. Die Umweltaktivisten von Fridays for Future und ihre Galionsfigur Luisa Neubauer zeigten sich nach der Vorstellung des Ausgehandelten enttäuscht, frustriert und verärgert.

„Im Wahlkampf haben alle Parteien gezeigt, dass sie keine echte Antwort auf die Klimakrise liefern wollen – trotzdem sind es genau diese Parteien, die gerade in den Hinterzimmern des Regierungsviertels über unsere Zukunft verhandeln.

Die Politik lässt uns keine Wahl, deswegen gehen wir am 22. Oktober wieder massenhaft auf die Straße! Wir wissen, dass eine gerechtere Welt ohne Klimakrise möglich ist – und wir wissen, dass es dafür uns alle braucht.

Am 22. Oktober fahren wir aus ganz Deutschland nach Berlin, um uns mit einem bunten, großen, und widerständigen Klimastreik unüberhörbar in die Verhandlungen einzumischen!

Der Klimastreik ist Teil der Aktionstage “Gerechtigkeit jetzt”, bei dem Fridays for Future gemeinsam mit einem breiten Bündnis protestiert. Am 24. Oktober findet im Rahmen der Aktionstage die „SolidarischGehtAnders“-Demonstration statt, bei der wir zusammen mit antirassistischen, sozialen und klimaaktivistischen Gruppen für eine sozial-ökologischen Transformation auf die Straße gehen.

Anreisen werden für beide Kundgebungen aus ganz Deutschland organisiert. Für Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus dem Kreis Unna, Dortmund und Hamm sind die nächstgelegenen Abfahrtmöglichkeiten in Bochum und Münster.

Tickets kosten 10 Euro. Alles Weitere unter https://fridaysforfuture.de/ihr-lasst-uns-keine-wahl/

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here