Versuchtes Tötungsdelikt in Dortmund – Mann auf Bornstraße lebensgefährlich verletzt

0
531

Eine schwere körperliche Auseinandersetzung hat sich am späten Montagabend, 11. Oktober, auf der Bornstraße in Dortmund zugetragen. Ein Mann wurde lebensgefährlich verletzt, die Polizei ermittelt wegen versuchter Tötung und hat eine Mordkommission eingerichtet.

Wie erst am heutigen Freitag von der Polizeipressestelle vermeldet wurde, gerieten am Montagabend gegen 23.15 Uhr auf der Bornstraße in Höhe Eisenstraße mehrere Personen aneinander.

„Im Verlauf dieses Streites wurde einem 38-Jährigen mit einem Gegenstand gegen den Kopf geschlagen. Der Mann erlitt lebensgefährliche Verletzungen“,

teilt die Polizei mit.

Zeugen beschreiben den mutmaßlichen Täter als 175 bis 180 cm groß, von dünner Statur, bekleidet mit einem schwarzen Kapuzenpullover und einer dunklen Hose.

Die Polizei Dortmund ermittelt wegen des Verdachts versuchter Tötung und richtete eine Mordkommission ein. In diesem Zusammenhang werden Zeugen gesucht, die Hinweise zur Tat, zum Täter und und/oder seinem derzeitigen Aufenthaltsort machen können.

Sie werden gebeten, sich bei der Kriminalwache der Dortmunder Polizei, unter 0231/132-7441 zu melden.

Quelle: Polizei und Staatsanwaltschaft Dortmund

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here