Auf Wahlwerbung folgt Kreiskampagne: „Impfen jetzt! Damit das Leben weitergeht“

0
252
Auf großformatigen Plakate in 11 Sprachen wirbt der Kreis fürs Impfen. (Foto Kreis Unna)

Das Impfzentrum in Unna ist seit heute geschlossen – zeitgleich startet der Kreis eine neue Impf-Kampagne. Das Motto, das auf großformatigen Plakaten mehrsprachig verbreitet wird: „Impfen jetzt! Damit das Leben weitergeht“.

„Die Corona-Schutzimpfung ist für uns alle der Weg aus der Pandemie und zurück in ein normales Leben“, lässt sich Landrat Mario Löhr in einer Pressemitteilung vom heutigen Freitag (1. 10.) zitieren.

„Es ist genug Impfstoff verfügbar und es ist einfach, eine Corona-Schutzimpfung zu bekommen. Impfungen werden durch Hausärzte, Fach- und Betriebsärzte sowie bei Impfaktionen des Kreises Unna vor Ort durchgeführt. Und auch wir bieten weiterhin Termine in unseren Städten und Gemeinden an.“

Kreisweit und großflächig wirbt der Kreis jetzt fürs Impfen, mit einer Kampagne auf mehr als 80 riesigen Plakaten, die ins Auge springen. Genutzt werden die „Wesselmänner“, auf denen bis vor kurzem Wahlwerbung gemacht wurde. Aus den Kommunen im Kreis Unna kam schnell grünes Licht, dass die Stellflächen weiter genutzt werden dürfen.

Ziel der Kampagne sei es, so der Kreis,

„… in insgesamt 11 Sprachen Unentschlossene über die Vorteile einer Impfung zu informieren.“

Hingewiesen wird außerdem auf die nächsten Termine vor Ort und die Internetseite www.kreis-unna.de/impfen. Hier finden sich die wichtigsten Informationen gebündelt und mehrsprachig.

„Alle, die vollständig geimpft sind, tragen dazu bei, dass zunehmend wieder eine weitgehend uneingeschränkte Nutzung von gesellschaftlichen, kulturellen, sozialen und sportlichen Angeboten und Einrichtungen möglich wird“,

argumentiert Kreis-Gesundheitsdezernent Uwe Hasche.

Kreisweit sind laut Verwaltung etwas mehr als 63 Prozent der Bürger vollständig geimpft. „Fachleute gehen aber davon aus, dass für eine Herdenimmunität, die auch diejenigen schützt, die sich nicht impfen lassen können (z. B. Kinder unter 12 Jahren), mehr als 80 Prozent nötig sind“, so die Verwaltungsspitze.


Weitere Vor-Ort-Termine mit dem Impfbus (geimpft werden BioNTech und Johnson & Johnson):

Mittwoch, 6. Oktober:
Lünen-Süd, Treffpunkt Neue Mitte, Jägerstraße (10 bis 14 Uhr)

Donnerstag, 7. Oktober:
Bergkamen, Marktplatz zwischen Ebertstraße und Am Wiehagen Bergkamen  (7.30 bis 13 Uhr)

Donnerstag, 14. Oktober:
 Unna: Temporäre Impfstelle im ehemaligen Impfzentrum, Platanenallee 20a (13 bis 18.30 Uhr)    

Freitag, 15. Oktober:
 Unna: Temporäre Impfstelle im ehemaligen Impfzentrum, Platanenallee 20a (13 bis 18.30 Uhr)    

Donnerstag, 21. Oktober:
Unna: Temporäre Impfstelle im ehemaligen Impfzentrum, Platanenallee 20a (13 bis 18.30 Uhr)    

Freitag, 22. Oktober:
Unna: Temporäre Impfstelle im ehemaligen Impfzentrum, Platanenallee 20a (13 bis 18.30 Uhr)    

Donnerstag, 28. Oktober:
Unna: Temporäre Impfstelle im ehemaligen Impfzentrum, Platanenallee 20a (13 bis 18.30 Uhr)    

Freitag, 29. Oktober:
Unna: Temporäre Impfstelle im ehemaligen Impfzentrum, Platanenallee 20a (13 bis 18.30 Uhr)    

Weitere Informationen rund ums Impfen finden sich unter www.kreis-unna.de/impfen.

Quelle: Kreis Unna.de

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here