Streit um Dönerpreise eskaliert: Schusswaffe auf Kopf geschlagen – 3 Verletzte

0
1376

Die Fleischtasche war zu teuer. Oder so.

Jedenfalls ist ein Streit um Döner gestern Mittag (22.9.2021) an der Rheinischen Straße in Dortmund eskaliert.

Gegen 14 Uhr kam es zunächst zu einem verbalen Streit offenbar um Dönerpreise, berichtet die Dortmunder Polizei. Ein 57-jähriger Mann wollte den 40-jährigen Döneranbieter zur Rede stellen. Dazu brachte der aufgebrachte Kunde zwei weitere Männer mit, 31 und 35 Jahre alt.

Das Trio ging auf den 40-Jährigen los – dieser zog seinerseits eine Schusswaffe und drosch sie laut Augenzeugen auf den Kopf des 57-Jährigen. Ein 20-Jähriger unterstütze ihn dabei, schlug ebenfalls auf den Kopf des Angreifers ein.

Im Tumult erlitten der 57-Jährige, der 40-Jährige sowie der 20-Jährige Blessuren. Eine Rettungswagenbesatzung war für eine erste medizinische Versorgung vor Ort.

Am Tatort entdeckten Polizeibeamte zwei Schreckschusspatronen. Durchsuchungen brachten vorerst keine Schusswaffe zum Vorschein – die Ermittlungen dauern an.

Alle Beteiligten sind laut der Mitteilung der Polizeipressestelle Dortmund „Dortmunder“.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here