Lkw verliert auf A2 „glitschige Kartoffelpresspülpe“

0
588
Die breiige Masse schwappte über die Ladekante des Lkw. Foto: PP Dortmund

Auf bis zu 15 Kilometer staute sich der Berufsverkehr am Dienstag (21.09.2021) nach einem Verkehrsunfall auf der Autobahn 2 bei Hamm. Da ein Sattelzug glitschige Kartoffelpresspülpe verlor, war die A 2 in Richtung Oberhausen während der Reinigungsarbeiten über Stunden gesperrt.

Um 15.43 Uhr wechselte der 58-jährige Fahrer eines Fiat Ducato in dichtem Berufsverkehr von der mittleren auf die linke Fahrspur und beschleunigte dabei so stark, dass er den vorausfahrenden VW Polo einer 21-Jährigen erfasste. Die Fahrzeuge verkeilten sich ineinander.

Ein 57-jähriger Sattelzug-Fahrer erkannte das Stau-Ende zu spät, bremste auf den letzten Metern und verlor dabei seine Ladung: Kartoffelpresspülpe.

Die glitschige Masse schwappte über die Ladekante des Transporters und breitete sich auf dem Seitenstreifen sowie der rechten und mittleren Fahrspur aus.

Nach ersten Erkenntnissen hätte der Fahrer den Verlust durch eine ordnungsgemäße Ladungssicherung verhindern können. Dazu laufen die Ermittlungen der Polizei.

Quelle: Pressemitteilung Polizei Dortmund

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here