Viel mehr Radwege und 30 in allen Innenstädten: 2000 Radler demonstrieren auf B1 und B236

0
353
Symbolbild / Archiv RB

Fahrrad Sternfahrt Ruhr am 19.09.2021 – die größte Fahrraddemonstration im östlichen Ruhrgebiet führt auch über die B1:

Eine Woche vor der Bundestagswahl veranstaltet der ADFC, Velocity Ruhr, VCD, AStA TU u.a.  die Fahrradsternfahrt Ruhr. Sie steht unter dem Motto „Verkehrswende jetzt!“

Am Sonntag, 19.09.2021, soll die im Jahr 2020 ausgefallene Fahrradsternfahrt nachgeholt werden, heißt es in der Ankündigung des ADFC.

Von Witten über Dortmund nach Lünen zum Seepark fahren bis zu 2.000 Menschen mit dem Rad und fordern eine Verkehrswende. Zusätzlich gibt es noch 12 Zubringerrouten aus dem Umkreis von 50 km.

Eine dieser Zubringerrouten startet am Sonntag um 12 Uhr vom Rathausplatz in Unna  und ist um 12.30 Uhr am Marktplatz in Holzwickede.

Von hier geht es um 12.45 Uhr weiter zum Marktplatz in Aplerbeck. Weiterfahrt in Aplerbeck um 13.20 Uhr.

Höhepunkt der Fahrradsternfahrt ist die Stecke über die B1 und anschließend durch den Tunnel der B236.

Die Fahrradsternfahrt setzt sich ein für ein durchgängiges Radverkehrs-Wegenetz, lokal und überregional und auch im Winter.

Besonders soll der Radschnellweg zwischen Dortmund, Unna, Kamen und Bergkamen nun zügig verwirklicht werden.

Weitere Forderungen: Tempo 30 in den Innenstädten, fahrradfreundliche Rahmenbedingungen rund um Kitas und Schulen, Schaffung eines angstfreien und sicheren Fahrradklimas.“

Quelle: ADFC Unna

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here