„Amt bezahlt Führerschein“ – nicht für jeden: Kamenerin fühlt sich vom Jobcenter gemobbt

23
6912

Die folgende Zuschrift bekam unsere Redaktion am heutigen Sonntag, 29. August, von einer Leserin aus Kamen. Sie schildert darin ihre äußerst frustrierenden Erlebnisse mit dem Jobcenter. Der volle Name und die Anschrift der 34-Jährigen sind unserer Redaktion bekannt.

Sabrina B. berichtet:

„Ich bin alleinerziehende Mama von zwei Jungs, 10 und 6 Jahre. Leider beziehe ich immer noch ALG 2.
Dies versuche ich mit allen Mitteln zu ändern.

Nun hatte ich Ende Mai meine Arbeitsvermittlerin gebeten, dass sie mir Vermittlungsvorschläge zuschicken soll. Das hat sie auch getan.

Einer war mit dabei in der ambulanten Hauswirtschaft, 13 € in der Stunde. Hat sich super angehört.
Ich war Feuer und Flamme, habe mich sofort beworben und bekam auch direkt die Zusage.


Erst versicherte mir mein Chef, dass er durch ein Darlehen die Kosten für den erforderlichen Führerschein vorstreckt.
Aus finanziellen Gründen konnte er das aber nicht mehr, also habe ich um ein Darlehen gebeten beim Jobcenter.

Es wurde abgelehnt!

Mir werden Vermittlungsvorschläge zugesandt, auf die ich mich bewerbe und eine Zusage erhalte, das Jobcenter lehnt aber ein Darlehen ab.

Ich fühle mich gemobbt und verarscht.

Ich will gerne wieder Teilzeit arbeiten gehen, um vom Staat nicht mehr abhängig zu sein. Doch die sehen mich lieber in Maßnahmen.

Wo ist der Sinn?

Ich will in meine Rente einzahlen und mich beim Jobcenter endlich abmelden.

Vor kurzem habe ich einen Vater an der Schule getroffen, der mir Stolz erzählt hat – wortwörtlich jetzt: ,,Amt bezahlt Führerschein und Auto, für meine Familie.“

Ich war entsetzt.

Eine Mutter, die endlich vom Jobcenter weg will, wird NICHT unterstützt… aber ein Vater, der den Führerschein nur für seine Familie braucht, um rumzufahren, bekommt die Unterstützung?

Jetzt sagt mal ehrlich, ist das fair?

Ich will den ja nicht einmal geschenkt haben!

Vielleicht interessiert das ja die Menschheit da draußen, wie mit vielen Leuten umgegangen wird.

Der Job (in der ambulanten Hauswirtschaft) ist leider weg, dennoch gebe ich für meine beiden Söhne nicht auf, ein besseres Leben als momentan zu führen.
Ein schönen Sonntag wünsche ich euch…“

Sabrina B. informierte uns im Anschluss noch darüber, dass sie Kamens Bürgermeisterin Elke Kappen (SPD) eingeschaltet hat. „Ich hatte seit letztem Jahr 4 Jobs in Aussicht und wurde leider nie genommen, weil halt der Führerschein fehlt.
Ich habe Frau Kappen mitgeteilt, wie die vom Jobcenter mit uns umgehen.“

Die rechtliche Lage:

Führerschein vom Jobcenter

Die Kosten für einen Führerschein der Klasse B belaufen sich auf ca. 1.500 bis 2.200 Euro. Für Hartz IV Empfänger ist dieser Preis kaum selbst zu bezahlen. Aus diesem Grund ist eine Kostenübernahme durch das Jobcenter denkbar – einen grundsätzlichen Rechtsanspruch darauf haben Leistungsberechtigte jedoch nicht.

Führerschein vom Jobcenter: Voraussetzung

Das Jobcenter übernimmt nicht in allen Fällen die Kosten für einen Führerschein der Klasse B. Eine Kostenübernahme für den Sonderbedarf ist nur dann möglich, wenn der Führerschein konkret der Beendigung der Arbeitslosigkeit dient. Bei der Beantragung der Kostenübernahme für einen Führerschein müssen dem zuständigen Sachbearbeiter also triftige Gründe in Zusammenhang mit der Arbeitssuche genannt werden. Die Finanzierung eines Führerscheins liegt dann im Regelfall im Ermessen des Jobcenters.

https://www.hartziv.org/blog/20200610-fuehrerschein-bei-hartz-iv-wann-zahlt-das-jobcenter.html

23 KOMMENTARE

  1. Wenn dann für alle und nicht nur für Familie da will man arbeiten und dann stellt sich das Jobcenter quer hartes Deutschland kann ich nur dazu sagen

  2. Da ist sie nicht die einzigste. Hatte ihn mit Verbindung zur Umschulung zur betreungskraft beantragt. Kosten der weiterbilden lag alles komplett bei jobcenter vor, wurde letztes Jahr abgelehnt. Und das obwohl betreunungskraefte gesucht werden.

  3. Das ist genau das gleiche , Jobcenter zahlt mutter von 3 kindern nichts aber ner alkohol kranken die monatlich eingewiesen wird zur entgiftung, die macht ihren Führerschein vom Jobcenter aus, die spinnen doch!!!

  4. Ist bei uns auch meine Frau wollte den Führerschein machen und was Nein sollte sparen. Ich habe den Führerschein und der *** von amt der wollte mir den C 1 bezahlen **** (Edit, keine Beleidigungen)

  5. Das Jobcenter…. Morgen endet mein Mietvertrag und übermorgen startet ein anderer 500km weit weg… die Zusage zur neuen Wohnung kam innerhalb einer Woche…ein Bescheid dazu nicht. Ob man mir beim Umzug finanziell unter die Arme greift weiß ich bis heute nicht

  6. Wird nicht die ganze Geschichte sein. Teilzeit ist man nicht wirklich vom Amt weg….

    Und Führerschein einfach so für eine Familie glaub ich nicht.

  7. Hallo. Ich melde mich Mal zum Thema ALG2.. harz4 …

    Ich wahr ein Jahr bei so ein Amt .. ich hatte kein Führerschein daher kein Job.. ich habe Antrag gestellt mit voraussichtlich Arbeitsvertrag und der Arbeitsvermittler meinte nein gibs nicht.. ich doch … Ab zum Teamleiter.. er auch nein Geschäftsführer und er auch nein… Ich zum Gericht gesagt das ich Arbeit bekomme wenn Führerschein habe .. Gericht schnell verfahren eingeleitet.. und Zack hat das Amt bezahlt und das nicht Mal als Dahlen. Sondern Geschenk bekommen .

    Was das Amt angeht also harz4 die machen willkürlich endscheidugen .

  8. Das ist einfach nur absurd was sich das Jobcenter da wieder leistet. Einfach nur bescheuert.
    Ich hoffe der Dame wird geholfen. Ich wünsche ihr alles gute und viel Erfolg.
    Jemand der das wirklich will und kann, dem sollten die Türen doch nicht noch verriegelt werden!
    Und Familie allein darf nicht der Grund sein weshalb das Jobcenter sowas übernimmt.

    Ich (w32) schildere hier einmal eine Situation die ich hatte bezüglich Führerschein und Jobcenter.
    Vorab, ich habe extrem starke Depressionen und bin psychisch sehr instabil. Keine 5 Monate bevor ich die Möglichkeit hatte einen Führerschein zu machen, ist mein älterer Bruder verstorben.
    Also, 2019 hatte ich die Möglichkeit einen Führerschein zu machen. Meine Sachbearbeiterin, nennen wir sie einfach mal Frau Stulle (name verändert), hat mich zu einem Gespräch eingeladen, und mir das Angebot gemacht dass ich doch den Führerschein über die Dekra machen könnte, als Maßnahme halt.
    Von mir aus wäre ich nie auf die Idee gekommen einen zu machen, da ich mich unglaublich unwohl in Autos fühle, und mir physisch übel wird.
    Frau Stulle meinte dass es sehr gut für mich wäre, ich dann ja auch flexibler wäre und blah blah blah. Ihr Wisst ja wie die vom Amt versuchen einen dazu zu bringen das zu tun was sie wollen. Und da ich damals leider noch sehr labiel unterwegs war, hab ich dem leider zugestimmt, aus Angst vor Konsequenzen durch das Jobcenters.
    Nun, das theoretische war unglaublich einfach, wie ich irgendwie erwartet hatte. Das praktische ging einfach nicht klar für mich. Ich hab gezittert, gekotzt und danach direkt abgebrochen. Es ist nicht übertrieben, wenn ich sage dass ich mich komplett unwohl in Autos fühle. Alles was ich mache, mache ich zu Fuss oder mit dem Rad.
    Bis heute bereue ich es, nicht einfach nein gesagt zu haben. Dadurch sind unnötige Kosten entstanden sind. Geld, welches für jemand anderen, der das wirklich gewollte hätte, besser angelegt gewesen wären.
    Es war allerdings die beste Entscheidung den Führerschein nicht durchzuziehen. Heute sehe ich auch dass es nicht nur mein Fehler war, sondern auch der meiner Sachbearbeiterin. Ihr war mein Krankheitsbild bewusst, dass es bei mir psychisch nicht gut steht, und dachte sich warum auch immer dass ein Führerschein bestimmt hilft.
    Alles was die wollen ist ne hübsche Statistik, lass es mal 5 Prozent sein die wirklich helfen wollen. Für den Rest brauchst du Vitamin B.

  9. Bei uns machen die das über eine Massnahme. Qualifikation zum KEP. 1 Jahr geht die. Fahrstunden etc werden alle komplett bezahlt. Ohne! Das man einen Job in Aussicht hat. Bei uns ist allerdings auch ohne Führerschein nichts möglich. Es fährt lediglich 2 mal am Tag der Schulbus und Züge gibt es nicht.

  10. Ich hatte früher auch mal so einen ähnlichen Fall. Die haben mir immer gesagt wenn sie einen Arbeitsvertrag vorlegen übernehmen wir die Kosten. Dann hatte ich den Vertrag und nur weil mein damaliger Arbeitgeber schon unterschrieben hat wurde nichts übernommen. Mit der Begründung, jetzt haben sie ja Arbeit da können sie sich den Führerschein ja selber finanzieren. Muss dazusagen das ich Kfz. – Mechaniker bin. Mittlerweile bin ich erfolgreich seit 12 Jahren von diesem Verein weg.

  11. War bei mir das gleiche hatte 3 feste zusagen sobald ich den Führerschein habe hatte ich eine feste arbeit gehabt.wurde x mal abgelehnt wenn nicht durch die gesichtkontrollr auf dem amt kommst haste keine chance wurde dafür von einer sinnlosen abm Maßnahme nach der anderen eingepresst.hab mir dann mit gewalt das geld für den lappen zusammengespart
    Minate lang nur nudel sosse ketchup magie und den lappen gemacht.hab dann auch nach bestehen eine feste arbeit gefunden.fazit aufs amt kannste verzichten die helfen nicht!!!

  12. Ja es ist echt absurd. Die wirklich arbeiten wollen und möchten, denen werden Steine in den Weg gelegt,und den Einwanderern und Asyl suchenden denen wird alles geschenkt. Die junge Frau sollte zum Gericht gehen und die Kosten für den Führerschein einkkagen

  13. Das ist bei meiner Tochter auch so gewesen. Hoffentlich klappt es bei Ihnen trotzdem noch. Ich habe seit Monaten einen Kampf um eine Wohnung, man hat sogar die Miete für mich gesenkt. Dem Jobcenter ist es aber lieber, dass ich in der unbezahlbaren Wohnung für 4 Personen sitze, und bald auf der Straße.

  14. Das ist beim jobcenter Gang und gebe ,lieber vermitteln sie in Sinnlose Maßnahme wie Transit 50 Computerlergänge, Holzarbeiten und alles ohne 1 Euro dazu Verdienst und verweigert man das werden 10 Prozent vom Hartz IV gekürzt ,die geben nicht einmal für Waschmaschine Geld dann soll man ein Darlehen auf nehmen und muss es vom Lebensunterhalt zurück zahlen beim jobcenter sind alle Maßnahme Müll und helfen keinen Menschen nicht einmal der 450 Euro Job weil der Staat über die Hälfte davon ein behält die jobcenter müssen endlich weg da werden Menschen gedemütigt und Drangsaliert

  15. Genauso wurde ich 2012 OP Paypass 2014 bekam ich Stens, 2020 Bandscheiben OP danach nur noch Schmerzen werden mit starken Schmerztabletten behandelt, weil die Wirbelsäule total kaputt ist haben mir 2 Ärzte von eine weitere OP abgeraten, könnte sonst im Rollstuhl sitzen, hatte EU Rente beantragt 5 Jahre hat der Sozial Richter gebraucht um die Rente ab zu lehnen nur weil ich mich angeblich nicht beim Nervenarzt gemeldet haben soll, nun muß ich dazu sagen es war Corona Zeit und hatte paar mal versucht den Nervenarzt in schwerin zu erreichen das 1 mal wurde ich weg gedrückt ,die 2,und 3 mal ging keiner ran bein 4 mal hatte ich um ein thernien auf den Anrufbeantworter gesprochen und habe um ein thermien gebeten nichts geschah, außer das der Nervenarzt den Richter ein Brief geschrieben hat das ich mich nicht gemeldet habe ,nun stehe ich den jobcenter wieder zu Verfügung obwohl ich garnicht mehr Arbeiten kann ,versuchen die Gewaltsam ein zu Drangsalieren anstatt ein EU Rente zu geben soll man als kranker Mensch den jobcenter zu Verfügung stehen was ist das für ein Staat und ihre Diener beim jobcenter gib diese Menschen einen kleinen Job beim jobcenter dann denken die ,fas Sie mit ein machen können was Sie wollen

  16. Dazu kann mann nicht mehr sagen andere leute bekomm alles wir als deutsche müssen kämpfen überhaupt mal was zu bekomm. Auch wenn mann nur in Teilzeit arbeiten tut.

  17. Wollte auch vom Amt den Führerschein gezahlt bekommen da sie mir nur mit Führerschein Jobvorschläge zusenden auf eine habe ich mich beworben und würde genommen werden sobald ich einen Führerschein hätte ( Vollzeit ) aber angeblich sind genug Jobs offen auf dem Bau wo ich keinen Schein brauche….

  18. Da hast du ja egendlich noch Glück mich haben die erst einmal zur Ausländerbehörde geschick ich sollte mir dort als Deutsche eine Aufenthaltsgenehmigung hollen und das als DEUTSCHE den Brief würde ich gerne der Zeitung geben hab ihn noch.Ist ein tolles andeken wie Behörden arbeiten wenn sie nur ein ausländischen Namen hören. IST MANN ALS DEUTSCHE AUCH IN DER FALLE DER AUSLÄNDERFEINDLICHKEIT

  19. Ich habe am 14 Januar 2020 einen Antrag auf eine Ausbildung zum kurierdienstfahrer gemacht was soll ich sagen bis heute habe ich keinen schriftlichen Bescheid erhalten. Auf Anfrage teilte man mir tel. mit das man diesen Antrag noch nicht bearbeitet hat. Habe meine Sachbearbeiterin darauf hin geantwortet das der gesetztgeber dazu sagt, “ das ein Antrag ob mündlich oder schriftlich binnen 6 monate ein Bescheid beim Antragsteller zu erfolgen hat egal ob ein vorläufiger oder endgültiger Bescheid“. Die Antwort meiner sacharbeiterin, “ so könnte ich das ja auch nicht sagen denn wegen corona dauert alles ein wenig länger.“ Tja das wars seitdem funkstille nicht mal eine neue Eingliederungs Vereinbarung habe ich aber die gesetzte soll ich einhalten, Bewerbung Urlaub anmelden usw. Und heute ist der August 2021. Toller Staat!!!!!!!!

  20. Kenn ich. Ich hatte ein Angebot von einem Arbeitgeber bei dem ich eine Lehre als Hotelfachmann hätte machen können wenn ich denn einen Führerschein hätte. Was er mir auch schriftlich für das Jobcenter gab. Antwort des JC auf Anfrage nach einen Credit:“ So etwas wird nicht mehr finanziert.“ Ein halbes Jahr später als ich dann über eine Zeitarbeitsfirma in einem Lager als Helfer angefangen hatte, hat mir mein Kollege erzählt daß er das Auto und den Führerschein bezahlt bekommen hat. Selber Wohnort, gleiche Zeit.

    Etwas später wurden Kurse angeboten bei denen man ein halbes Jahr für das Jobcenter arbeitet und dafür den Schein bezahlt bekommt.
    Ich geh hin – gibt es nicht mehr.
    Treffe meinen Bruder, der erzählt mir das er in so einen Kurs kommt…
    Ich könnte alleine was den Führerschein angeht noch etwas weiter machen aber letztlich bleibt nur zu sagen das es denen lieber ist man ist arbeitslos, als das die irgendwelche Gelder locker machen. Die tun gerade so als würde man es ihren Kindern aus dem Mund nehmen…
    Aber wer mit dem JC zu tun hat weiß ja was das für Leute sind. Ich mein, wer versteckt in Aktenschränke schon Prospekte über angebotene Leistungen und Kurse wenn er angeblich jemanden helfen will?
    Genau so wie jetzt, anstatt mir direkt Stellenangebote zuzusenden wollten die mich zum 6 Mal in einen Kurs stecken bei dem man angeblich das Bewerben lernen soll… Darüber könnte ich auch einiges erzählen. Aber ist mir alles egal jetzt hab ich ja nen Job.

Schreibe einen Kommentar zu Umbenannt Antwort abbrechen

Please enter your comment!
Please enter your name here