Mit Fäusten und Schlagstock – 4 junge Leute im Seepark Lünen angegriffen

0
577
Faust, Gewalt - Symbolbild, Quelle Rinke

Mit Fäusten und einem Schlagstock sind im Lüner Seepark in der Nacht zu Sonntag, 22. August, drei junge Männer und eine junge Frau verletzt worden. Die Polizei stellte drei Verdächtige fest, sucht aber weiter nach Zeugen.

Das kurze Zeit später attackierte Quartett aus Lünen und Dortmund, zwischen 19 und 21 Jahren alt, hatte sich zunächst gemeinsam mit anderen Personen im Bereich der Schwansbeller Brücke auf der nördlichen Seite des Kanals aufgehalten.

„Auf der Brücke näherte sich gegen 23.10 Uhr dann eine zweite Personengruppe“, gibt Polizeisprecherin Nina Kupferschmidt die bisherigen Aussagen von Zeugen wieder.

Diese zweite Gruppe begann zu provozieren. Es entwickelte sich ein verbaler Streit, der in Handgreiflichkeiten mündete.

„Bei dem Angriff auf die vier jungen Leute soll auch ein Schlagstock benutzt worden sein“,

schildert Nina Kupferschmidt.

Nach der Attacke flüchteten die Täter in unbekannte Richtung.

Die drei jungen Männer und die junge Frau mussten mit Rettungswagen in umliegende Krankenhäuser gefahren werden, wo ihre Verletzungen versorgt wurden.

Im Rahmen der Fahndung trafen die eingesetzten Beamten im Seepark auf zwei verdächtige Jugendliche (16, 17) und einen 43-jährigen Mann. Sie erhielten nach Personalienfeststellung und Durchsuchung einen Platzverweis. Mögliche Tatwaffen wurden bei ihnen nicht gefunden.

„Die Polizei wird die Präsenz im Bereich des Seeparks in den kommenden Tagen verstärken“, kündigt Nina Kupferschmidt an.

Sie fügte auf unsere Nachfrage noch hinzu, dass der 43-jährige und der 17-jährige Tatverdächtige jeweils deutsche Staatsangehörige sind; der 16-Jährige hat die deutsche und die russische Staatsangehörigkeit.

Die Ermittlungen dauern an. Die Polizei sucht noch Zeugen, die im Bereich des Tatortes verdächtige Personen gesehen haben. Bitte melden beim Kriminaldauerdienst, Tel. 0231/132-7441.

Quelle Polizei Dortmund

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here