„Willst du …?“ Sexuelle Belästigung in der S-Bahn

0
643
Symbolbild sexuelle Belästigung, Archiv RB

Sexuelle Belästigung soll gestern Mittag (11. August) in der S1 ab Dortmund Hauptbahnhof.

Gegen 13:30 Uhr wurde eine 30-jährige Frau bei der Bundespolizei vorstellig. Ein Mann habe sich bereits beim Einstig in die S1 am Dortmunder Hauptbahnhof zu ihr in ein hinteres Zugabteil gesetzt.

Bereits dort bemerkte die junge Frau, dass der Fremde begann, an seinem Geschlechtsteil zu manipulieren. Anschließend forderte er sie zum Geschlechtsakt auf.

Bundespolizisten sicherten die Videoaufzeichnungen aus dem betroffenen Zug und werden diese Auswerten.

Die 30-Jährige beschrieb den Sextäter als ca. 40 bis 50-Jahre alt, mit kräftiger bis untersetzter Figur und Glatze. Zum Tatzeitpunkt trug er ein graues T-Shirt und eine beige Hose.

Die Beamten leiteten ein Strafverfahren wegen sexueller Belästigung ein und bittet Zeugen um Hinweise. Wer kann Angaben zum Tatverdächtigen geben?

Hinweise nimmt die Bundespolizei unter der kostenfreien Servicenummer 0800 6 888 000 oder jede Polizeidienststelle entgegen.

Quelle Bundespolizei

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here