Unfallflucht einer 78-Jährigen endet auf Feld

0
667
Polizeikontrolle - Symbolbild RB

Auf einem Feld in Hamm-Uentrop war am Samstagnachmittag, 31. 7., die Unfallfahrt einer 78-jährigen Autofahrerin zu Ende. Und zugleich auch vorerst jede weitere Fahrt am Steuer eines Kfz, denn die Seniorin wurde ihren Führerschein los. Zuvor hatte sie zwei geparkte Autos gerammt, war jedoch einfach weitergefahren und hatte jegliche Anhaltezeichen der Polizei missachtet.

Den ersten Unfall baute die Frau gegen 13.40 Uhr auf der Lippestraße. In Höhe des Fuchsweges kam sie nach rechts von der Fahrbahn ab und stieß mit einem am Fahrbahnrand geparkten VW zusammen.

Sie setzte ihre Fahrt fort und prallte im weiteren Verlauf der Lippestraße laut Zeugenaussagen gegen einen weiteren Pkw. Der Besitzer des Fahrzeuges hatte sich jedoch bis Samstagabend noch nicht bei der Polizei gemeldet.

Die sehr langsam und unsicher fahrende Frau wurde im Anschluss auf einer Strecke von ca. 6 km mehrfach durch die Polizei aufgefordert, anzuhalten, was sie jedoch ignorierte. Bis schließlich zivile Kräfte der Polizei die Flüchtige in der Nähe der Zollstraße stoppten. Dort war sie mit ihrem Pkw auf ein Feld gerollt.

Die äußerlich unverletzte 78-Jährige wurde mit einem Rettungswagen in ein Hammer Krankenhaus gebracht. Ihren Führerschein zogen die Polizeibeamten ein.

Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben, sowie der Besitzer des bislang unbekannten beschädigten autos werden gebeten, sich unter der Rufnummer 02381 916-0 oder unter hinweise.hamm@polizei.nrw.de zu melden.

Quelle: Polizei Hamm

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here