„Antirassistischer Stadtrundgang“ durch Unna

0
262
Archivbild Integration, Interkulturelles Fest in Unna - Quelle S. Rinke

Der Integrationsrat der Stadt Unna veranstaltet einen „antirassistischen Stadtrundgang“. „Wir wollen Unna aus einem anderen Blickwinkel kennenlernen“, erklärt die Vorsitzende vom Integrationsrat Ksenija Sakelšek.

Auch in Unna sei es in der Vergangenheit zu Ausgrenzung, Hass und Deportationen gekommen. Doch zu viele Schicksale seien bislang nicht erforscht und ihre Spuren verblassen immer mehr. Auf dem Rundgang werde auf die einzelnen Schicksale jüdischer Mitbürger eingegangen, einige Stolpersteine würden angesprochen werden, das Thema Arisierung, und Beginn antisemitischer Propaganda in Unna thematisiert werden.

Aufgelockert werde der Rundgang durch kleine Gedichte und Zeitzeugenberichte. „Wir wollen verdeutlichen, dass wir uns nicht vor der Geschichte verschließen, sondern aus ihr lernen für ein tolerantes, offenes und vielfältiges Unna“, so die Vorsitzende.

Der Rundgang wird von Wolfgang Patzkowsky geleitet. Er findet am Samstag (24.7.) um 17 Uhr statt. Treffpunkt ist das Nicolaiviertel in Unna.

Quelle: Integrationsrat

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here