Straßensperrungen am Phoenix-See und sieben sichergestellte Fahrzeuge

0
734
Phoenix See - Fotos von Dennis Diete

Straßensperrungen am Phoenix-See:

Um die Nachtruhe der Anwohner des Phoenix-Sees zu schützen, sperrte die Dortmunder Polizei am Freitagabend, 9. Juli, ab 22.30 Uhr in Hörde die Hermannstraße, die Phoenixseestraße und die Hans-Tombrock-Straße ab.

„Laute Motoren und Auspuffanlagen rücksichtsloser Fahrer PS-starker Autos sorgten hier immer wieder für Belästigungen und Beschwerden“,

erklärt die Behörde ihr Tun.

Auch wenn am See wie auch auf dem Wallring in der Innenstadt an diesem Wochenende „deutlich weniger Pkw unterwegs waren“, positionierte sich die Polizei erneut mit Kontrollen in den Abendstunden und in den Nächten zu Samstag und Sonntag.

Und sie stellte 7 Fahrzeuge sicher, „bei denen nach illegalem Tuning die Betriebserlaubnisse erloschen waren. Für die Insassen bedeutete dies das Ende der Weiterfahrt – die Polizei ließ die Pkw abschleppen.“

In beiden Nächten überprüfte die Polizei ca. 200 Pkw und 100 Personen, erteilte 30 Platzverweise und ahndete über 50 Verstöße gegen die Straßenverkehrsordnung.

Quelle: Polizei Dortmund

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here