Lesermeinung: „Vorsätzliches Ignorieren von Verkehrsregeln in Unna“

0
2007
Morgenstraße am Eingang der Fußgängerzone in Unna. (Archivfoto RB)

Zu unserem Bericht über die baustellenbedingte neue Einbahnstraßenregelung im Bereich des Kreishauskreisels / Viktoriastraße nimmt ein Anwohner des Innenstadtbereichs (Nicolaiviertel/Morgenstraße) wie folgt Stellung:

„Das Chaos an der Viktoriastraße wundert mich nicht. Auch im Nicolaiviertel und in der Morgenstraße werden alle Verkehrsregeln ignoriert.

Ob Lieferverkehr oder Taxifahrer, es interessiert keinen.

Wir als Anwohner müssen uns dann noch anmeckern lassen oder werden sogar bedroht. Auch die Bemühungen der Stadt oder der Polizei greifen nicht.

Viele der Autofahrer in Unna haben in der Fahrschule wohl gefehlt, als dort die Verkehrsschilder besprochen wurden. Leider haben wir im Nicolaiviertel und in der Morgenstraße noch einige Monate mit dem Problem zu tun.

Da ich mit der Polizei Unna in Verbindung stehe, möchte ich nur soviel dazu sagen, dass die Verkehrsteilnehmer die Einbahnstraße ignorieren. Und auch wenn sie darauf hingewiesen werden, fahren sie so, wie es ihnen gefällt.

Die Beschilderung wurde bereits seitens der Stadt nachgebessert, verändert aber nichts am Verhalten derselben.

Abschließend sei noch erwähnt, das von 10 Fahrzeugen, die unser Viertel befahren, sieben Fahrerinnen und Fahrer die Regelung missachten. Bei den Bedrohungen handelt es sich bisher nur um verbale Drohungen, die aber an mir abprallen.“

Oliver B., Unna (Name und Kontaktdaten sind der Redaktion bekannt)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here