Vermisster 36-Jähriger tot am Ruhrufer gefunden

0
2701
Foto S. Rinke RB

Es gibt traurige Gewissheit. Der seit Anfang Juni vermisste 36-jährige Mann aus Menden, der mit Plakaten u. a. in Fröndenberg an der Kleingartenanlage Klingelbach gesucht worden war, ist tot.

Am vergangenen Samstag war am Ufer der Ruhr in Menden-Schwitten ein Leichnam gefunden worden. Die Freiwilligen Feuerwehren von Fröndenberg und Menden waren gemeinsam zur Bergung des Toten im Einsatz.

Zunächst fehlte jeder Hinweis auf die Identität des Mannes. Heute am frühen Nachmittag gab die Kreispolizei Märkischer Kreis in einer kurzen Meldung bekannt, dass traurige Gewissheit besteht.

Bei dem am Ufer der Ruhr gefundenen Toten handelt es sich um den seit Anfang Juni vermissten Mendener. Eine Obduktion erbrachte keinerlei Hinweise auf Fremdverschulden.

Heute Vormittag wurde ein Zahnabgleich vorgenommen, um letzte Sicherheit über die Identität zu bekommen.

Der Gebissvergleich bestätigte die Vorahnung.

Unser Beileid.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here