Bundestagswahl: Hüppe auf CDU-NRW-Liste schlechter gesetzt als 2017 – Pufke lobt Laschets „überzeugende Rede“

3
242
Hubert Hüppe (re.) mit Ministerpräsident Armin Laschet nach dessen Nominierung zum Parteichef der Bundes-CDU in Düsseldorf. (Foto CDU Kreis Unna / Hüppe)

Bei der letzten Bundestagswahl im September 2017 reichte es nicht für Hubert Hüppe. Damals verpasste der Christdemokrat aus Werne, Kandidat für den Wahlkreis Unna I, den Wiedereinzug in den Bundestag. Die Landes-CDU hatte ihn damals auf Platz 18 gesetzt – das genügte nicht.

Angesichts der seit 2017 deutlich gesunkenen Zustimmung zur CDU generell ist es daher fraglich, ob es jetzt im neuen Anlauf für Hubert Hüppe reichen wird. Auf der CDU-NRW-Landesliste für die Bundestagswahl am 26. September liegt er noch drei Plätze unter seiner Listung von 2017: auf Nummer 21.

Screenshot_2021-06-08 Landesliste der CDU NRW zur BTW 2017 – 2017-02-18_landesliste_cdu_nrw_btw2017 pdf_

Gleichwohl spricht die Kreis-CDU von einem „hervorragenden Listenplatz“. Sie teilte am Dienstagnachmittag, 8. Juni, mit:

„In Düsseldorf hat am Samstag die Vertreterversammlung der CDU Nordrhein-Westfalens die Landesliste aufgestellt. Die beiden CDU-Direktkandidaten für den Kreis Unna erzielten hervorragende Ergebnisse.“

  • Hubert Hüppe, der im Mittel- und Südkreis antritt, wurde von der Versammlung auf Platz 21 der Reserveliste gewählt.
  • Arnd Hilwig, Bewerber für Lünen, Selm, Werne und Hamm (Wahlkreis Hamm – Unna II), erhielt Platz 25.
Arnd Hilwig, Kandidat für den Wahlkreis Unna II-Hamm, mit Ministerpräsident und Kanzlerkandidat Armin Laschet. (Foto CDU Kreis Unna)

Ministerpräsident, Landesparteichef, Bundesparteichef und Unions-Kanzlerkandidat Armin Laschet wurde mit 99,1 Prozent der Stimmen zum Spitzenkandidaten gekürt.

Zuvor hatte Laschet die 250 Vertreterinnen und Vertreter in einer überzeugenden Rede auf den kommenden Wahlkampf eingeschworen“, erklärt Marco Morten Pufke, Kreisvorsitzender der Christdemokraten. Der Bergkamener gibt sich selbstbewusst:

„Ich habe in Düsseldorf eine CDU erlebt, die geschlossen hinter ihren Kandidatinnen und Kandidaten steht. Darüber hinaus hat die CDU am Sonntag in Sachsen-Anhalt bei der Landtagswahl ein tolles Ergebnis erzielt. Daher können wir alle zuversichtlich in einen engagierten Wahlkampf gehen.“

3 KOMMENTARE

  1. Schön dass H. Laschet zumindest seine CDU Vertreter überzeugen konnte.
    Mich und nach den Ergebnissen in Meinungsumfragen konnte er das sicher nicht bei denen auf die es letztlich ankommt, dem Wähler.
    Und dass die CDU in Sachsen-Anhalt so gut abschneiden konnte ist einzig und allein dem dortigen MP zu verdanken der im Wahlkampf Rückgrat und klare Kante gezeigt hat was man nun nach den bisherigen Erfahrungen mit unserem MP nicht behaupten kann.

  2. Tatsächlich hätte ich mir auch einen besseren Platz ausgerechnet. Allerdings bin ich der vierte Abgeordnete aus dem Ruhrgebiet auf der Liste, letztes Mal der sechste. Entscheidend ist, wer vor mir auf der Liste ist, und nicht direkt gewählt wird. Von daher ist der Platz etwas besser als letztes Mal. Aber egal, ich muss wahrscheinlich eh direkt holen. Das ist meine Herausforderung.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here