Schwertes Freibad öffnet – vorerst eingeschränkt und unter Bedingungen

0
569
Freibad - Symbolbild, Quelle Archiv RB

„Am 29. Mai ist es endlich so weit: Das Elsebad kann wieder öffnen!“

Merklich erleichtert gibt ein erstes Schwimmbad im Umkreis seinen diesjährigen Saisonstart bekannt: Das Elsebad Schwerte öffnet am kommenden Samstag, 29. Mai.

Gemäß der neuen Coronaschutzverordnung NRW (HIER die aktuellen Regeln für den Kreis) vorerst nur für den Schwimmsport und die Durchführung von Schwimmkursen (max. 20 Personen).

„Die Liegewiese und das Planschbecken müssen noch geschlossen bleiben; wir können also vorläufig keine Nichtschwimmer einlassen“,

bitten die Betreiber um Verständnis.

Schwimmer können sich hingegen den Termin schon einmal merken: werktags von 7 bis 19.30 Uhr und samstags, sonntags und an Feiertagen von 9.30 bis 19.30 Uhr ist das Schwerter Freibad ab kommendem Wochenende jeweils durchgehend geöffnet.

Die Voraussetzungen:

  • Negativer Coronaschnelltest (kein Selbsttest) – die Tests gelten jetzt 48 Stunden; alternativ vollständig geimpft oder genesen (Nachweise erforderlich – Lichtbildausweis (z.B. Jahreskarte) erforderlich).
  • Der Besuch im Elsebad wird registriert: Entweder über die Luca-App oder – wie im letzten Jahr – durch Registrierzettel.
  • Auf dem Badgelände sind weitere Hygieneregeln zu beachten (Abstand, Desinfektion, Wege, einzelne Nutzung der Sanitäranlagen).
  • Die Anzahl der Besucher ist in Abhängigkeit von der Wasserfläche begrenzt, auf eine Voranmeldung verzichtet das Bad aber zunächst.

Kurse (max. 20 TeilnehmerInnen):
Aqua-Zumba ab 31. Mai (montags 19.30 Uhr);
Aqua-Jogging ab 3. Juni (donnerstags, 19.30 Uhr);
Yoga auf der Wiese ab 3. Juni (donnerstags, 10 Uhr);
Seepferdchenkurse: Termine  stehen noch nicht fest, Anmeldungen sind ab 29. Mai beim Schwimmmeister möglich.

Petras Elsebad-Kiosk ist je nach Wetterlage im Badbetrieb geöffnet.

Sobald der Inzidenzwert im Kreis Unna stabil unter 50 liegt, sind weitere Öffnungen (Planschbecken, Liegewiesen) möglich.

„Schwimmbäder sind sichere Ort“

Eine zeitnahe und komplette Öffnung von Freibädern hat das Elsebad jüngst in einem offenen Brief an Ministerpräsident Armin Laschet und Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann gefordert.

„Wir erfüllen wichtige gesellschaftliche Aufgaben: Förderung der Gesundheit durch Schwimmsportangebote für alle von Jung bis Alt und Schwimmkurse für Nichtschwimmer als lebenserhaltende Maßnahme“, argumentieren die Betreiber des Bürgerbades. „Das zu realisieren ist möglich, weil Schwimmbäder, vor allem Freibäder sichere Orte sind: Im Freien ist das Infektionsrisiko minimal, das chlorierte Wasser bietet ebenfalls keine Ansteckungsgefahren. 
Das Elsebad steht in den Startlöchern – worauf eigentlich warten wir noch?“

Offener Brief zur Öffnung der Schwimmbäder im Land

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here