Lockerungen für den Sport gelten in Kamen erst ab Dienstag

0
557
Symbolbild: Sportplatz, Fußballplatz, hier in Fröndenberg-Hohenheide. (Foto RB)

Die Bundesnotbremse wird ab Mitternacht (22. 5.) im Kreis Unna obsolet sein. Dann werden Einschränkungen zurückgenommen. Wir berichten HIER umfassend darüber.

In einem digitalen Austauschformat hat die Stadt Kamen gestern Abend gemeinsam mit den Sportvereinen beschlossen, dass die Lockerungen, die ab morgen (22. 5.) im Sportbereich möglich wären, in Kamen erst ab Dienstag (25. Mai) umgesetzt werden.

„So können sich die Vereine um eine angemessene Umsetzung und Corona-konforme Planung ihres Sportbetriebs kümmern“, begründet die Stadt in einer Pressemitteilung vom Freitagmittag ihre Entscheidung.

Grundsätzlich ist der Außensport unter bestimmten Rahmenbedingungen dann wieder auf den Sportanlagen möglich:

  • So ist kontaktfreier Sport unter freiem Himmel auf Sportanlagen mit bis zu 20 Personen zulässig.
  • Kontakt-Sport unter freiem Himmel ist für bis zu 20 Kinder bis einschließlich 14 Jahren unter Aufsicht erlaubt.

„Ab Dienstag dürften dann auch wieder Zuschauer bei Sportveranstaltungen unter freiem Himmel teilnehmen“, erläutert die Stadt Kamen.

„Allerdings gilt es aber zu beachten, dass diesen ein fester Sitzplatz zugewiesen werden muss (Kapazitätsgrenzen sollten dabei vermutlich kein Problem darstellen) und die Zuschauer einen bestätigten negativen Schnell- oder Selbsttest vorlegen müssen und die Rückverfolgbarkeit durch den Verein gewährleistet werden muss.

Einen Sonderfall nehmen Coronarsport- und Rehasportgruppen ein. Diese dürfen nach vorheriger Anmeldung beim Sportamt der Stadt Kamen und Vorlage eines genehmigten Hygienekonzeptes auch Sporthallen wieder für Ihren Sport aktiv nutzen.

Zu beachten: Hallensport inkl. Fitness ist erst wieder ab verstetigter Inzidenz unter 50 im Kreis Unna möglich.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here