Noch unter 10 % im Kreis voll geimpft – STIKO rechnet mit jährlicher Wiederholung

0
667
Start des Impfzentrums Unna am 8. Februar 2021. Seniorinnen und Senioren warten auf ihre Impfung. (Foto: Spanke / c/o Kreis Unna)

Immer noch ist im Kreis Unna nur eine einstellige Zahl der Menschen vollständig geimpft. Das geht aus den täglichen Impfberichten der Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen-Lippe hervor (KVWL).

Demnach hatten mit Stand am Freitag, 14. Mai, rund 36.000 Menschen im Impfzentrum Unna, bei Hausärzten oder von mobilen Teams sowohl ihre Erst- als auch ihre Zweitimpfung erhalten. Der Kreis Unna hat rund 390.000 Einwohner, mit 39.000 vollständig Geimpften wäre demnach Zweistelligkeit erreicht.

Die Zahl der Erstgeimpften gibt die KVWL zum 14. Mai mit rund 143.000 Personen an, das sind inzwischen mehr als ein Drittel der Bewohner im Kreis.

Die meisten Impfungen entfallen aufs Impfzentrum an der Platanenallee (69.656 Erst- und 21.872 Zweitimpfungen). In den Hausarztpraxen wurden bisher 47.350 Menschen erst- und 3.031 zweitgeimpft, und die mobilen Teams nahmen 26.010 Erstimpfungen und 11.900 Zweitimpfungen vor.

Die Ständige Impfkommission STIKO geht währenddessen davon aus, dass die Impfung gegen das Coronavirus im kommenden Jahr wiederholt werden muss. „Das Virus wird uns nicht wieder verlassen. Die aktuellen Corona-Impfungen werden deswegen nicht die letzten sein“, sagte der STIKO-Vorsitzende Thomas Mertens Pressevertretern am Sonntag. „Grundsätzlich müssen wir uns darauf einstellen, dass möglicherweise im nächsten Jahr alle ihren Impfschutz auffrischen müssen.“

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here