„Sch***ß Polizei!“ Helm zerstört und mit Polizist in Regal gefallen

0
403
Der beschädigte Helm

Offenbar hatte dieser Mann einen ausgeprägten Hass auf die Polizei. Er ließ seine Aggressionen zunächst an einem Motorradhelm aus. Später kippte er mitsamt einem Polizisten und einem Regal in einer Drogerie um.

Ein Motorradpolizist der Märkischen Kreispolizei machte heute Vormittag in Iserlohn einen Zwischenstopp auf seiner Streifenfahrt. Er legte seinen Helm auf dem Motorrad ab und ging in eine Bäckerei.

Als er nur wenige Minuten später zurückkehrte, lag sein Helm beschädigt auf dem Boden.

Eine junge Mutter mit ihren Kindern sprach den Polizisten an. Sie zeigte auf einen gerade davon gehenden Mann. Dieser habe soeben den Helm vom Motorrad genommen, ihn mit Schwung auf den Asphalt geworfen und dabei „scheiß Polizei!“ gerufen.

Der Polizist ging dem Verdächtigen hinterher. Als er aufgeschlossen hatte, sprach er ihn an.

Bei Erblicken des Schutzmanns lief der Mann weg und verschwand schließlich in einem Drogeriemarkt am Alten Rathausplatz. Dort zog er seine Jacke aus, warf sie zu Boden und versuchte sich zwischen den Gängen zu verstecken. Der Polizist fand ihn trotzdem.

Beim Versuch, ihn aus dem Laden zu führen, wehrte sich der Tatverdächtige so heftig, dass er gemeinsam mit dem Beamten in ein Regal fiel.

Schließlich gelang es dem Beamten, den renitenten Mann nach draußen zu bringen und dort seine Personalien festzustellen.

Der Helm im Wert von rund 1.000 Euro wurde durch den Wurf beschädigt und kann nicht mehr eingesetzt werden. Im Drogeriemarkt entstand offenbar kein Schaden.

Die Polizei hat den Iserlohner (49) wegen Sachbeschädigung angezeigt.

Quelle: Kreispolizei Märkischer Kreis

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here