Erneut Parfumdiebstahl bei Müller – Täter beißt, spuckt und tritt

0
1011
Die Drogerie Müller auf der Bahnhofstraße in Unna. (Archivbild RB)

Erneut hat der Ladendetektiv des Drogerie-Kaufhauses Müller in der Unnaer Fußgängerzone einen diebischen Kunden auf frischer Tat erwischt – dieser Täter entpuppte sich allerdings als äußerst renitent. Er spuckte, tritt und biss zu.

Wie Kreispolizeisprecher Christian Stein heute Vormittag mitteilte, beobachtete ein Ladendetektiv der Drogerie auf der Bahnhofstraße gestern gegen 3.45 Uhr, wie ein „Kunde“ in der Parfümabteilung Verpackungen öffnete und die Düfte in seine Taschen steckte.

Im Eingangsbereich stellte der Mitarbeiter den Bönener zur Rede und hielt ihn fest. Der 31-Jährige wehrte sich, versuchte sich mehrmals loszureißen und mit der Tatbeute zu flüchten.

Er spuckte den Ladendetektiv an; mehr noch – er biss zu.

Der Detektiv ließ sich von alldem nicht beeindrucken. Er rang den aggressiven Dieb zu Boden, wo er ihn bis zum Eintreffen der alarmierten Polizei fixierte.

„Der Beschuldigte leistete erheblichen Widerstand und schlug und trat um sich“, schildert Polizeisprecher Stein. Eingetroffene Einsatzkräfte fesselten den Mann deshalb. Was ihn nicht daran hinderte, während seiner Durchsuchung weiter wild um sich zu trten und erneut zu beißen – diesmal biss er gezielt nach den Polizeibeamten.

Der Ladendetektiv und ein Polizist wurden durch die aggressive Gegenwehr leicht verletzt.

Nach einem Kurzaufenthalt im Polizeigewahrsam ordnete das zuständige Ordnungsamt die Unterbringung in einer psychiatrischen Einrichtung an. Auf den 31-Jährigen kommt ein Strafverfahren unter anderem wegen räuberischen Diebstahls, vorsätzlicher Körperverletzung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte zu.

Wie uns Christian Stein ergänzend mitteilte, handelt es sich bei dem 31-Jährigen um einen in Bönen wohnenden Deutschen (ohne Migrationshintergrund).

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here