Pfarrerin Dietrich verlässt Unna nach 19 Jahren

0
673
Nach 19 Jahren in der Kirchengemeinde Unna wechselt Pfarrerin Barbara Dietrich zum 1. Juli nach Norddeutschland. (Foto: Ev. Kirchengemeinde Unna)

Pfarrerin Barbara Dietrich wechselt zum 1. Juli 2021 von der Ev. Kirchengemeinde Unna an die Große Kirche in Bremerhaven. Nach 19 Jahren in Unna zieht es sie in die Gemeinde im Norden, wo sie  – wie hier in Unna – Gemeinde-Arbeit und Stadtkirchenarbeit verbinden wird.

„Die Kirche empfiehlt eigentlich einen Wechsel in der Pfarrstelle nach zehn bis fünfzehn Jahren. Zu der Zeit war aber hier in Unna so viel los, dass ich nicht gehen wollte“, sagt sie. „Jetzt ist für mich biographisch der richtige Zeitpunkt, nochmal eine neue Herausforderung anzunehmen, auch wenn ich sehr gerne in  Unna war.“

Die Offene Stadtkirche hat sie in den letzten Jahren geleitet und weiter entwickelt, das war ihr eine Herzensangelegenheit. Und auch die aufwändige Sanierung der gotischen Stadtkirche hat sie in den letzten Jahren sehr beschäftigt. „Da sind wir gemeinsam auf einem guten Weg und der Erfolg ist dank vielfältiger Unterstützung schon sehr absehbar“, freut sie sich.

Innerhalb eines Jahres ist das der dritte Abschied einer Pfarrerin oder eines Pfarrers aus der Unnaer Kirchengemeinde nach dem Wechsel von Inga Schönfeld nach Borghorst-Horstmar und dem Ruhestand von Johannes Doering. Die Pfarrstelle von Barbara Dietrich soll baldmöglichst wiederbesetzt werden. Inzwischen sind die Pfarrerinnen Renate Weißenseel und Christiane Medias und Pfarrer Bullmann in der Gemeinde tätig. Auch die Zusammenarbeit mit den Nachbargemeinden in der Region Unna soll im Übergang intensiviert werden. Zuvor hatte sich schon – nach über 20 Jahren als Stadtkirchenpfarrer – Jörg-Uwe Pehle aus der Kirchengemeinde Unna verabschiedet.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here