Ausgangssperre in Unna: Keine Überwachung aus der Luft

0
1188
Polizeihubschrauber, Symbolbild - Quelle Pixabay

Frühmorgens um 2.30 Uhr flog ein Hubschrauber über Unna-Billmerich. Wird auf diese Weise womöglich die frisch verfügte Ausgangssperre überwacht. ..? (Was sie beinhaltet, haben wir HIER zusammengestellt.)

Zwei solcher Anfragen erreichten unsere Redaktion am Dienstagmorgen (20. April) tatsächlich. Die Unnaer Polizei gibt Entwarnung.

„Bei uns liegt kein Sachverhalt vor, bei dem ein Hubschrauber eingesetzt wurde“, sagte uns Polizeisprecherin Vera Howanietz auf Anfrage.

„Die Überwachung der Coronaschutzmaßnahmen ist auch weiterhin originäre Aufgabe der Ordnungsbehörden.“

Bei der Kreispolizei Unna sind laut der Sprecherin gestern Abend

„… einige wenige Hinweise auf Personen eingegangen, die sich in der Zeit der Ausgangssperre draußen aufgehalten haben. Angetroffen wurde durch die Kollegen aber niemand an den genannten Örtlichkeiten.“

Die nächtliche Ausgangssperre beginnt jeden Abend um 21 Uhr und endet um 5 Uhr früh. Verstöße werden in Unna mit 250 € Bußgeld geahndet. Befristet ist die entsprechende Allgemeinverfügung des Kreises Unna zunächst vom 19. bis zum 26. April 2021.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here