A1 Höhe Kreuz Unna nach schwerem Unfall gesperrt – Ein Verletzter

0
2957
Rettungshubschrauber Christoph 8 / Foto Chr. Klanke

Schwerer Unfall auf der A1 bei Unna, Vollsperrung.

Auf der A 1 in Fahrtrichtung Bremen ist es am 23. März gegen 16.20 Uhr in Höhe des Autobahnkreuzes Dortmund/ Unna einem schweren Verkehrsunfall gekommen. Nach ersten Erkenntnissen ist aus noch ungeklärter Ursache ein Sprinter in einen Sattelauflieger geprallt. Bei dem Auffahrunfall verletzte sich nach jetzigem Stand eine Person im Sprinter schwer, eine Person in dem Sattelzug leicht.

Für die schwer verletzte Person landete auch ein Rettungshubschrauber. Um seine Landung zu unterstützen, sperrte die Polizei für wenige Minuten an dieser Stelle auch die Richtungfahrbahn nach Dortmund voll.

Die Bergungsarbeiten dauern derzeit noch an – die Vollsperrung in Richtung Bremen besteht weiterhin.

UPDATE am 24.3., die Polizei berichtet

Ein Beteiligter erlitt leichte Verletzungen, die betroffene Fahrbahn musste komplett gesperrt werden. Auch ein Rettungshubschrauber war in den Einsatz eingebunden.

Demnach war ein 41-Jähriger aus Belarus mit seinem Sattelzug auf dem rechten Fahrstreifen in Richtung Bremen unterwegs. Kurz hinter dem Kreuz Dortmund/Unna musste er verkehrsbedingt bremsen. Aus bislang ungeklärter Ursache erkannte dies ein 26-jähriger Lüner zu spät und fuhr mit seinem Kleintransporter samt Anhänger auf den Sattelzug auf. Der Kleintransporter drehte sich und prallte erneut gegen den Vordermann. Herumfliegende Trümmerteile beschädigten zudem einen weiteren Kleintransporter, der auf dem linken Fahrstreifen fuhr.

Bei dem Unfall erlitt der 26-Jährige leichte Verletzungen. Er kam zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here