Street Art in Kamen – Graffitikünstler verschönern Lost Places

0
341
Künstlerisches Graffiti am verlassenen Ort - hier im Hemsack in Kamen. (Foto Stadt Kamen)

Vor der Erschließung als Baugrund steht der Hemsack schon jetzt in einem besonderen Focus. Denn Kamen wird Teil des Kunstprojektes „Lost Places x Graffiti“.

Alle geschaffenen Kunstwerke des Projektes entstehen in Kooperation von „Rough Pictures“ und dem Künstler „Shye“.

Bei dem aktuellen Projekt sind nun die leerstehenden Gebäude auf den ehemaligen Sportstätten im Hemsack ins Blickfeld der Künstler geraten. Diese suchen für ihre Graffitis nach aufgegebenen Gebäuden oder Orten, die verlassen sind, und verschönern sie mit ihren sehr aufwändigen und kunstvollen Arbeiten.

„Dies geschieht natürlich immer in Absprache und mit Zustimmung der Eigentümer“, betont die Stadt Kamen.

Der Hemsack in Kamen. (Foto Stadt Kamen)

Die Aktion ist Teil des Projektes „Lost Places“, das dann im Anschluss medial auf verschiedenen Socia Media-Kanälen begleitet wird.

Mit einem großen Graffiti wurde nun im Rahmen der Aktion eine Gebäudewand des ehemaligen KSC-Geländes besprüht.

Bis zum Abriss soll damit nun der ansonsten sehr trostlose Anblick verschönert werden. Das Gaston-Motiv greift spielerisch das Thema Fußball auf und wurde in einer rund sechsstündigen Aktion auf die Wand „gezaubert“.

Quelle: Pressemitteilung Stadt Kamen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here