Junger Hund nach Unfall am Schattweg verletzt gefunden

3
1087
Symbolbild Hund, Welpe - Quelle Pixabay

Die Kamener Polizei hat in der Nacht von Unnaer Kollegen unterstützt nach einem Verletzten gesucht – einem jungen Hund.

Am späten Donnerstagabend (18. 3.) gegen 22.30 Uhr machte sich ein 1 1/2 Jahre alter Hund während des Gassigehens in der Nähe des Schattwegs in Heeren-Werve selbstständig. Kurz darauf wurde er auf der Fahrbahn des Schattwegs in Höhe der Edisonstraße von einem PKW erfasst.

Das verletzte Tier rannte geschockt davon.

Sofort suchten Beamte der Polizeiwache Kamen und die Besitzer nach dem Tier, konnte „Jail“, so der Name des Dobermanns, jedoch in der Dunkelheit nicht entdecken. Erschwert wurde die Suche durch den kleinen Waldbestand und die Felder im Umkreis des Schattwegs.

Zur weiteren Suche wurden daher zwei Diensthundeführer der Polizei Unna hinzugezogen; und diese gelang es, den Dobermann mittels einer Wärmebildkamera zu finden: Er lag verletzt am Feldrand.

Die Eigentümer brachten den Vierbeiner noch in der Nacht in eine Tierklinik.

Leider überlebte der junge Dobermann seine schweren Verletzungen nicht.

3 KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here