Tragischer Unfall auf der Hochstraße in Unna

2
10184
Rettungshubschrauber Christoph 8 / Foto Chr. Klanke

Ein tödlicher Unfall überschattete diesen strahlend sonnigen Winternachmittag in Unna.

Bei einem tragischen Verkehrsunfall am heutigen Donnerstagnachmittag (11.02.2021) auf der Hochstraße erlitt ein 33-jähriger Beifahrer in einem Sportwagen aus Fröndenberg so schwere Verletzungen, dass er noch am Einsatzort verstarb. Der Fahrer (35, aus Fröndenberg) sowie ein weiterer Unfallbeteiligter, ein 80-jähriger Unnaer, mussten schwer verletzt in Krankenhäuser transportiert werden.

UPDATE – Polizei geht Zeugenhinweisen nach

Polizeisprecher Christian Stein schilderte in einer Pressemitteilung um kurz vor 18 Uhr, was bis zur Stunde zum Unfallgeschehen bekannt war.

Demnach kam gegen 15.20 Uhr ein Jaguar die Hochstraße aus Richtung Hansastraße hinaufgefahren. „Laut Zeugenaussagen wurde das Fahrzeug sehr stark beschleunigt“, schildert Stein.

Plötzlich verlor der 35-jährige Fröndenberger die Kontrolle über den Wagen.

Der Jaguar schleuderte, geriet in den Gegenverkehr und prallte dort mit einem VW Tiguan zusammen, den ein 80jähriger Mann aus Unna fuhr.

Der Beifahrer des Jaguar, ein 33 Jahre alter Mann aus Menden, erlag noch an der Unfallstelle seinen Verletzungen. Der 35-jährige Jaguarfahrer und der 80-jährige Unnaer wurden schwer verletzt in umliegende Krankenhäuser gebracht.

Die Kreuzung wurde gesperrt, ein Rettungshubschrauber angefordert.

Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 40 000 Euro.

Die Ermittlungen zur konkreten Unfallursache dauern an.

Auf der Facebookseite der Kreispolizei Unna meldete sich am Abend ein Augenzeuge – hier das Screenshot:

2 KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here