Lkw-Unfall auf eisglatter A2: Fahrer verletzt, stundenlang Stau

0
351
Im Stau am Kamener Kreuz. /Foto Privat - für RB

Der kilometerlange Stau am gestrigen Dienstag, 9. 2., auf der A2 bei Bönen (wir vermeldeten ihn kurz nachrichtlich) war einem Lkw-Unfall auf spiegelglatter Fahrbahn geschuldet. Ein Rettungshubschrauber wurde eingesetzt.

Die Polizei berichtet in ihrer Zusammenfassung vom Mittwochmittag, dass der Fahrer des Lastwagens – ein 61-jähriger Saarländer – gegen 10.20 Uhr auf der A 2 in Richtung Hannover auf schneeglatter Fahrbahn ins Schlingern geriet und bei Bönen gegen die Mittelschutzwand prallte.

Von dort aus schlitterte er auf die Fahrbahn zurück und kam quer auf dem mittleren und rechten Fahrstreifen zum Stehen.

Der Fahrer wurde bei dem Unfall verletzt.

Aufgrund der Verkehrslage landete ein Rettungshubschrauber vor Ort und flog den 61-Jährigen in ein Krankenhaus. Es bestehen nach ersten Erkenntnissen aber keine schwerwiegenden Verletzungen.

Der Verkehr staute sich während der Unfallaufnahme auf der A 2 in Richtung Hannover auf über 5 Kilometern. Auf der A 1 stand der Verkehr auf dem rechten Fahrstreifen circa 7 km bis zum Kreuz Dortmund/Unna.

Die Bergung dauerte bis in die Nachmittagsstunden, inklusive starker Verkehrsbeeinträchtigungen.


Quelle: Polizei Dortmund

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here