Zwei Kinder im Hammer Kurpark mit Messer überfallen

0
1247
Messerangriff - Symbolbild, Quelle RB

Im Kurpark in Hamm sind am Donnerstagnachmittag, 4. 2., zwei Kinder überfallen worden – unter Bedrohung mit einem Messer. Die mutmaßlichen Täter sind zwei polizeibekannte Männer, einer aus Hamm, der andere wohnsitzlos. Beide befinden sich im Gewahrsam, morgen wird über Untersuchungshaft entschieden.

Wie die Hammer Polizeileitstelle am frühen Abend mitteilte, saßen die beiden Kinder – zwei Brüder, 10 und 12 Jahre alt – gegen 15 Uhr auf einer Bank im Kurpark, als sie von den beiden fremden Männern angesprochen wurden. Dabei hielt einer der Brüder sein Handy in der Hand.

Plötzlich entriss einer der Männer dem Kind das Mobiltelefon. Und sein Komplize zückte ein Messer, hielt es dem anderen Jungen drohend vor und verlangte ebenfalls die Herausgabe seines Smartphones.

Nachdem der Junge dem Räuber die Beute ausgeliefert hatte, flüchtete das feige Duo durch den Park in westliche Richtung. Doch weit kamen sie nicht – Polizeibeamte konnten beide in der Innenstadt ergreifen. Sie wurden ins Polizeigewahrsam gebracht.

Wie uns der leitenden Polizeibeamte in der Leitstelle Hamm auf Nachfrage sagte, sind die festgenommenen Männer (25 und 36 Jahre alt) beide für die Polizei keine Unbekannten. Der eine wohnt in Hamm, der andere hat keinen festen Wohnsitz, was Untersuchungshaft wahrscheinlicher machen würde. Weitere Nachfragen können wir am Freitag bei der Pressestelle der Hammer Polizei stellen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here