Selbstversuch: In 4 Minuten zum Impftermin in Unna

2
1507
Startseite der Website 116117.app, über die die Impftermine für über 80-Jährige abgewickelt werden. (Foto Screenshot)

Nach dem Katastrophenstart mit komplett überlasteter Hotline und Zusammenbruch der Website (Rundblick berichtete) lief es ab der Wochenmitte zwar nicht noch nicht völlig rund, aber doch merklich entspannter bei der Vergabe der Impftermine für die über 80-Jährigen.

Die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Mitte meldete bis Mittwochmorgen (9 Uhr) 471.000 vergebene Erst- und Zweittermine und bat für das Chaos zum Start nochmals um Verzeihung. Die Fehler seien inzwischen behoben worden, außerdem wurden weitere Server eingebunden, um der hohen Nachfrage gerecht zu werden.

Unsere Redaktion machte am Donnerstag um 18.35 Uhr den Test: Wie läuft´s denn mit der Impfterminvergabe?

Unser Fazit: Es lief reibungslos. /Bitte beachten Sie die Ergänzung am Ende des Artikels

Wir entschlossen uns zum Weg über die Website 116117.app, die am Montag wegen der Überlastung zeitweilig abgeschaltet worden war. Heute Abend war sie problemlos erreichbar.

  • „Wählen Sie ein Bundesland aus“ – Nordrhein-Westfalen.
  • Wählen Sie ein Impfzentrum aus“ – Impfzentrum Unna, Kreissporthalle, Platenenallee.
  • „Wurde Ihr Anspruch auf eine Corona-Schutzimpfung bereits geprüft?“ Nein. „Sollten Sie noch keinen Vermittlungscode besitzen, können Sie Ihren Anspruch unter „Nein (Anspruch prüfen)“ prüfen. Anschließend wird Ihnen ein Vermittlungscode per E-Mail zugeschickt.“

Zur Erinnerung: Anspruch auf die Impfung haben zu Hause wohnende Menschen über 80 Jahren. Bei der Vergabe des Termins wird allerdings auf Vertrauen gesetzt statt Kontrolle, denn einfaches Klicken „Ja, ich bin berechtigt“, genügt, auch wenn man gerade mal Mitte 50 ist.

Sekunden später fliegt die Mail mit den beiden Vermittlungscodes für die Erst- und Zweitimpfung ein. Eingabe nacheinander klappt problemlos – und plopp, klappen die nächsten verfügbaren Impftermine vor uns auf: Der erste am 16. März 2021 vormittags, der zweite am 19. März – und da können wir sogar noch zwischen vormittags und nachmittags wählen.

Vor der finalen Buchbestätigung haben wir unser kleines Experiment dann abgebrochen, sonst müssten wir zum Impftermin Mitte März unser Geburtsdatum fälschen und uns überdies ein bisschen im Senioren-Style verkleiden…

Festgestellt werden darf aber: Die Impfterminbuchung klappt schon mal. Bei uns an diesem Donnerstag frühabends in weniger als 5 Minuten.

Jetzt muss nur noch der Impfstoff kommen.

Update/Ergänzung: Zwei Leser/innen auf Facebook, die ihre Termine bestätigen wollten (was wir für unseren Test natürlich nicht getan haben), bekamen die Antwort, der Termin sei bereits vergeben. Hingegen berichteten andere auch für denselben Abend von geglückten Buchungen. Laut Kassenärztlicher Vereinigung seien die technischen Fehler ausgeräumt.

2 KOMMENTARE

  1. VÖLLIGER SCHWACHSINN!!

    Clickt mal die Angegebenen Uhrzeiten an und bestätigt!!!
    Das Einzige was dann kommt:
    „Der Termin ist bereits gebucht“
    oder
    „Dieser Slot ist nicht verfügbar“ ***** (Edit: Das Weitere wurde gelöscht, siehe Antwort der Redaktion)

    • Sehr geehrter Herr Landschütze, wenn Sie hier kommentieren möchten, tun Sie das in angemessenem Ton, wir lassen uns auf unserem eigenen Portal nicht bepöbeln. Sofern Sie Interesse an einer sachlichen Antwort haben, verfassen Sie gern einen neuen Kommentar, auf der Basis des Ersteren diskutieren wir nicht. Mit bestem Gruß.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here