Offensive gegen Sperrmüll und stehen gelassene Einkaufswagen in Bergkamen

0
396
Ein erster Schwung eingsammelter Einkaufswagen. (Foto Stadt Bergkamen

„Standort Service Plus“ – so soll Bergkamens Stadtbild soll sauberer werden. Ohne dass der Zusatzservice auf die Gebühren aufgeschlagen wird.

Am Montag, 1. Februar 2021, startet der EntsorgungsBetriebBergkamen (EBB) mit seinem neuem Angebot:

  • „automatisiert“ wird Sperrmüll abgeholt,
  • verdreckte Standplätze werden gereinigt
  • und stehen gelassene Einkaufswagen werden zurückgebracht.

„Insbesondere das letztere Thema war für viele Bergkamener Bürgerinnen und Bürger negativ ins Blickfeld gerückt“, berichtet der Erste Beigeordnete und Betriebsleiter EBB Dr.-Ing. Hans-Joachim Peters: „Wir freuen uns, dass mit den Wohnungsbaugesellschaften LEG und Vivawest ein Probemonat für das genannte Angebot vereinbart werden konnte.“

Einen Schwerpunkt des Tests bildet das Karree Gedächtnis-/Töddinghauser- /Erich-Ollenhauer-/Hubert-Biernat-Straße in Weddinghofen. In Oberaden wurde der Bereich Potsdamer-/Danziger Straße ausgewählt.

Bereits in den letzten Tagen wurden vom EBB-Team rund 180 Einkaufswagen von öffentlichen Flächen und dem vereinbarten Probebereich „eingesammelt“. Hocherfreut zeigte sich auch Bürgermeister Bernd Schäfer über das neue Serviceangebot: „

Wir hoffen, dass dieses Angebot unsere Maßnahmen um ein verbessertes Stadtbild mit der Reinigungsoffensive des EBB und dem erfolgreichen 1-2-3 Team des Baubetriebshofes zusätzlich verbessert. Dies ändert nichts an der Tatsache, dass sich natürlich auch die Verursacher und ihr Verhalten hinterfragen müssen – hier bitte ich auch die Nachbarschaft um Mithilfe.“

Nach dem Probemonat soll den Wohnungsbaugesellschaften und den Eigentümern der Einkaufswagen, in der Regel örtliche Discounter und Einzelhändler, ein für beide Seiten interessantes Angebot unterbreitet werden.

Noch einmal der EBB-Betriebsleiter: „Mir ist wichtig zu betonen, dass dieses Angebot nicht über den gebührenpflichten Teil des EBB abgebildet wird und somit keine Auswirkungen auf Abfall- oder Straßenreinigungsgebühren hat.“

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here