Welpen abgeschlachtet – Grausiger Fund an A46-Rastplatz

1
3861
Symbolbild Hund, Welpe - Quelle Pixabay

UPDATE am 27. Januar – eine überraschende Wendung

„Welches Schwein macht so etwas.“

Fassungslos und endlos wütend schilderte der Finder seine grausige Entdeckung, die er am Freitag (22. 1.) an der A46 machen musste.

Zwei neugeborene Hundewelpen lagen dort. Weggeworfen, tot, regelrecht hingemetzelt.

„Die beiden Kleinen habe ich heute an der A46 in Fahrtrichtung Iserlohn auf dem Parkplatz Leckerhorst gefunden“, machte der Finder seine schreckliche Entdeckung auf Facebook öffentlich.

„Einer von beiden wurde der Hals aufgeschnitten, dem zweiten hat man seine Innereien entnommen.“

So etwas Grausames habe ich noch nicht gesehen.“

Eins der toten Hundebabys. (Fotos Privat)

Der Finder informierte Polizei und Tierschutz.

Der Tierschutzverein Iserlohn verbreitete den grausamen Vorfall noch am Abend auf seiner Facebookseite weiter: „Gibt es eventuell Zeugen, die irgendetwas Verdächtiges gesehen haben?“

Hinweise bitte umgehend an Polizei, Tierschutzverein oder das Veterinäramt Iserlohn

Weitere Fotos der abgeschlachteten Welpen wurden von dem Finder auf Facebook (HIER) eingestellt. Wir möchten sie hier nicht zeigen.

Update Montag, 25. 1.: Die Polizei ermittelt und sucht Zeugen

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here