50-Jährige verstorben – Weniger Neufälle – Sinkende Inzidenz

0
1853
Bildquelle: Pixabay

Die Gesamtsituation scheint sich zu verbessern. Im Zusammenhang mit Corona sind aber leider auch heute (19. 1.) wieder Todesfälle im Kreis Unna zu melden. Darunter ist eine erst 50 Jahre alte Frau, die in Lünen wohnte. Sie starb am Montag, 18. Januar.

Am selben Tag verstarb ein 68-jähriger Mann aus Schwerte und heute, am Dienstag, eine 71-jährige Frau aus Bönen. Ein vierter Todesfall wurde noch aus dem vergangenen Jahr nachgemeldet: Am 30. 12. 2020 verstarb eine Seniorin aus Schwerte im Alter von 91 Jahren.

Auch heute sinkt währenddessen die Wocheninzidenz weiter (auf laut RKI 121), die Zahl der Neuinfektionen bleibt zweistellig.

96 neue Fälle sind heute gemeldet worden, die weitaus meisten aus Bergkamen. Insgesamt sind damit im Kreis Unna 11.131 Fälle gemeldet worden.

71 Personen mehr als gestern gelten als wieder genesen. Damit steigt die Zahl der aktuell infizierten Personen auf 983. 107 von ihnen, 5 mehr als gestern, werden stationär in Kliniken versorgt.

Die Fallzahlen in den Kommunen (weitere Zahlen auf Kreis Unna.de):

Gesamtinfizierte

18.01.2021 | 15:00 Uhr19.01.2021 | 15:30 UhrDifferenz
Gesamt1103511131+96
 
Differenziert
Bergkamen15901611+21
Bönen569575+6
Fröndenberg/Ruhr515522+7
Holzwickede369374+5
Kamen10301042+12
Lünen33093320+11
Schwerte10371048+11
Selm7027020
Unna12211233+12
Werne693704+11

Aktive Fälle

18.01.2021 | 15:00 Uhr19.01.2021 | 15:30 UhrDifferenz
Gesamt962983+21
 
Differenziert
Bergkamen102108+6
Bönen4542-3
Fröndenberg/Ruhr5258+6
Holzwickede2728+1
Kamen116126+10
Lünen241236-5
Schwerte113114+1
Selm7977-2
Unna1301300
Werne5764+7

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here