Millionen weniger Steuereinnahmen – Dennoch will Unna bis 2024 für 57 Mio. € investieren

0
311
Unnas Eselsbrunnen auf dem Alten Markt - Archiv RB

Um Millionenbeiträge sind auch der Stadt Unna im Coronajahr 2020 die Steuern weggebrochen. Formal schaft die Kreisstadt den Haushaltsausgleich – sie benötigt sogar nach vielen Jahren erstmals kein Haushaltssicherungskonzept.

Doch ist aus Sicht von Bürgermeister Dirk Wigant (CDU) und Kämmerer Achim Thomae ist ein neues Sicherungskonzept dennoch erforderlich. Denn die Erträge sinken, und gleichzeitig steigen die Ausgaben für Jugend -und Personalaufwendungen deutlich. Am heutigen Donnerstag, 14. Januar 2021, stellten Wigant und Thomae in der Ratssitzung in der Erich-Göpfert-Stadthalle den Haushaltsplanentwurf für das Jahr 2021 vor.

  • Das Gesamtvolumen des städtischen Haushalts beträgt danach in diesem Jahr rund 173 Millionen Euro.
  • Die Anteile an der Einkommens- und Umsatzsteuer liegen um Millionenbeträge unter den ursprünglichen Erwartungen.

Die gesetzlichen Regelungen des Landes isolieren diese Verschlechterungen jedoch und ermöglichen so trotz massiver finanzieller Verluste den Haushaltsausgleich.  

Um den städtischen Haushalt in der Zukunft zu stabilisieren, fordern Bürgermeister Wigant und Stadtkämmerer Thomae über das letzte Jahr hinaus weitere bundes- und landesseitigen Millionenhilfen.


Auf der Ausgabenseite beinhaltet der Haushaltsplan z. B. Finanzmittel für

  • ein Mobilitätskonzept,
  • einen neuen Brandschutzbedarfsplan
  • oder ein Bürgerbudget in Höhe von 60.000 Euro pro Jahr.

Investitionen:

  • Bis zum Jahr 2024 sind in Unna Investitionen in Höhe von 57 Mio. Euro geplant.
  • Hinzu kommen Investitionen im Bereich Feuerwehr/Rettungsdienst,
  • Schulen und Kindertageseinrichtungen,
  • Breitbandausbau,
  • Mobilität und Umwelt.  


„In den kommenden Wochen wird der Verwaltungsvorstand die Inhalte des Haushaltsplanentwurfs gemeinsam mit der Politik besprechen, um bis zur vorgesehenen Beschlussfassung am 18. Februar 2021 die Leiplanken für die Entwicklungen von heute und die der kommenden Jahre in unserer Stadt zu setzen“, erklärte Achim Thomae abschließend.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here