Bei Präsenz in der Schule: FFP2-Masken und kostenlose Tests für Lehrkräfte

0
406
Erlaubt: FFP-Schutzmaske - Symbolbild Pixabay

Unterstützung der Lehrkräfte durch Maskenlieferung: Jede Lehrerin und jeder Lehrer in Nordrhein-Westfalen soll bis zu den Osterferien mit den nötigen Schutzmaterialien versorgt werden – sofern bis dahin wieder Präsenzunterricht in den Schulen stattfindet.

So kündigt die Landesregierung an, dass sie „die notwendigen Mittel“ bereitstellt, um „alle Lehrkräfte und selbstverständlich auch das weitere Landespersonal an Schulen für die Zeit bis zu den Osterferien mit den sogenannten FFP-2-Masken auszustatten. Hierbei sollen die genannten Personen pro Präsenztag mit zwei FFP-2 Masken ausgestattet werden.“

Die Verteilung erfolgt über die Schulträger (Städte und Gemeinden), „die sich dankenswerter Weise in den Dienst der Sache gestellt haben“.

Alle an öffentlichen Schulen und Ersatzschulen beschäftigten Personen können sich außerdem bis zu den Osterferien bis zu 6 Mal anlasslos und zu einem frei gewählten Termin auf Covid-19 testen lassen. Bis zunächst zum 31. Januar (alle Schulen sind bis auf Notbetreuung geschlossen) gilt das allerdings nur für Personen, die tatsächlich einen Präsenzdienst in den Schulen leisten.

Die Tests zahlt das Land. Sie sollen außerhalb der Arbeitszeit stattfinden.

entsprechende Bescheinigung aus. Weitere Informationen hierzu entnehmen Sie bitte den angefügten Anlagen.

Quelle: Schulmail 1/2021

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here