Autofahrer meldet „ausgesetzten Hund“ auf A44-Parkplatz

0
2781

Der Zeuge erblickte im Vorbeifahren den Vierbeiner neben dem Abfalleimer und griff entschlossen zum Telefon.

Am Samstagnachmittag meldete ein aufmerksamer Autofahrer der Polizei einen ausgesetzten Hund auf einem Parkplatz an der Autobahn A 44. Das Tier sei an einer Mülltonne angebunden.

Eine Streife fuhr umgehend zu dem Parkplatz, um den vermeintlichen Hund aus seiner misslichen Lage zu befreien.

Vor Ort fanden die verblüfften Polizisten…

… ein etwa kniehohes, schneeweißes Einhorn.

„Das Fabelwesen stand einsam und verlassen auf besagtem Parkplatz“, berichtet die Kreispolizei Soest. Und fügt streng hinzu: „Möglicherweise haben es die herzlosen Besitzer einfach ausgesetzt.“

Die Polizeimeldung schließt mit der Feststellung:

„Das Einhorn blieb auf eigenen Wunsch am Fundort zurück.“

Quelle: Kreispolizei Soest

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here